Alpina B5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alpina B5
Produktionszeitraum: seit 2005
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine, Kombi
Vorgängermodell: Alpina B10

Der Alpina B5 ist eine in Kleinserie hergestellte Sportlimousine der Firma Alpina, die im Jahre 2005 auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellt wurde. Der B5 basiert auf dem BMW 5er.

1. Generation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Generation
Alpina B5 S (E60)

Alpina B5 S (E60)

Produktionszeitraum: 2005–2011
Karosserieversionen: Limousine (E60), Kombi (E61)
Motoren: Ottomotoren:
4,4 Liter
(368–390 kW)
Länge: 4768 mm
Breite: 1846 mm
Höhe: 1468–1491 mm
Radstand: 2880 mm
Leergewicht: 1720–1810 kg

Der B5 ist Nachfolger des Alpina B10, der von 1989 bis 1996 die schnellste Serienlimousine der Welt war. Als vergleichbar galt zunächst hauptsächlich der Mercedes-Benz E 55 AMG, heute der E 63 AMG.

Als Basis dienen der BMW E60 mit dem 4,4-l-Motor aus dem ehemaligen 545i/745i. Im Vergleich zum BMW-Modell hat der Alpina B5 größere Bremsen, ein geändertes Fahrwerk mit verstellbaren Stoßdämpferkennlinien (Elektronischer Dämpfer Control, EDC), eine Schalldämpferanlage aus rostfreiem Stahl mit poliertem Doppelendrohr und die für Alpina typischen Änderungen außen und innen.

2010 gab es in Deutschland insgesamt 24 Neuzulassungen.[1]

Motor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 4,4-l-V8 wird von einem mechanisch angetriebenen Turboverdichter (Radialverdichter) aufgeladen. Der von ASA bezogene Lader wird auch „Turbessor“ genannt, da er die Vorteile von Turbolader und Kompressor vereinen soll. Bei niedrigen Drehzahlen spricht er spontan an wie ein herkömmlicher Kolben-Kompressor, erreicht aber auch den Druck und die Förderleistung eines Turboverdichters. Dank eines im Gehäuse eingebauten wälzgelagerten Übersetzungsgetriebes erreicht er Drehzahlen von mehr als 100.000 Umdrehungen pro Minute. Die Leistung stieg durch diese Maßnahme von serienmäßig 245 kW (333 PS) auf 368 kW (500 PS). Das Drehmoment konnte von serienmäßig 450 Nm auf 700 Nm gesteigert werden. Die Kraft wird über eine ZF-Sechsgang-Automatik (6HP 26) an die Hinterräder übertragen. Wie bei Alpina üblich, wurde diese verfeinert und hat eine „Switch-Tronic“ mit verschiedenen Schaltmodi, wie „Sport“ (Schalten bei höheren Drehzahlen) oder „Handsteuerung“ (über Schaltwippen).[2]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alpina B5 Limousine Touring
Zylinder/Ventile 8/32
Bohrung × Hub 92,0 mm × 82,7 mm
Hubraum 4398 cm³
Verdichtung 9,0 : 1
max. Leistung 368 kW (500 PS) bei 5500–6000/min
max. Drehmoment 700 Nm bei 4250–4850/min
Getriebe 6-Gang Automatik „Switch-Tronic“
Höchstgeschwindigkeit 314 km/h 310 km/h
Beschleunigung 0–100 km/h 4,7 s 4,8 s
Leergewicht 1720 kg 1810 kg
Kraftstoffverbrauch in l/100 km insgesamt 12,3 SP 12,4 SP

Anmerkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 2005 startete ein Alpina B5 Touring im Rahmen des High-Speed-Test der Auto, Motor und Sport in Nardo. Der B5 erreichte hier eine Höchstgeschwindigkeit von 319 km/h.[3]

Alpina B5 S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der IAA 2007 in Frankfurt stellte Alpina den überarbeiteten B5 S vor.[4]

Motor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Leistung des 4,4-l-V8 wurde um 22 kW auf 390 kW (530 PS) angehoben. Das Drehmoment wuchs um 25 Nm auf 725 Nm. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der B5 S in 4,6 s; die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 317 km/h.

Getriebe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Neuerung ist das ZF-Sechsgang-Sport-Switch-Tronic-Getriebe. Die Schaltzeit konnte im Vergleich zum Vorgänger um 50 % verkürzt werden. Die Reaktionszeit beträgt 1/10 s. Im manuellen Modus ist das Fahrgefühl mit der Schaltdynamik eines Doppelkupplungsgetriebes vergleichbar.

Fahrwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine weitere Neuheit ist das mit der Firma Sachs Race Engineering in Zusammenarbeit überarbeitete Fahrwerk mit EDC.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alpina B5S Limousine Touring
Zylinder/Ventile 8/32
Bohrung × Hub 92,0 mm × 82,7 mm
Hubraum 4398 cm³
Verdichtung 9,0:1
Max. Leistung 390 kW (530 PS) bei 5500/min
Max. Drehmoment 725 Nm bei 4750/min
Getriebe 6-Gang Automatik „Switch-Tronic“
Höchstgeschwindigkeit 317 km/h 313 km/h
Beschleunigung 0–100 km/h 4,6 s 4,7 s
Leergewicht 1720 kg 1810 kg
Kraftstoffverbrauch in l/100 km insgesamt 12,3 SP 12,4 SP

2. Generation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2. Generation
Alpina B5 BiTurbo Limousine (2011–2013)

Alpina B5 BiTurbo Limousine (2011–2013)

Produktionszeitraum: 2011–2016
Karosserieversionen: Limousine (F10), Kombi (F11)
Motoren: Ottomotor:
4,4 Liter
(373–441 kW)
Länge: 4913 mm
Breite: 1860 mm
Höhe: 1453–1469 mm
Radstand: 2968 mm
Leergewicht: 2045–2140 kg

Die zweite Generation des B5 basiert auf dem BMW F10. Sie kam im Jahr 2011 auf den Markt. 2013 wurde das Modell überarbeitet.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alpina B5 Biturbo Alpina B5 Biturbo Edition 50 Alpina B5 Biturbo
Limousine Touring Limousine Touring Limousine Touring Limousine Touring
Bauzeitraum 09/2010–12/2011 01/2012–12/2014 01/2015–12/2015 01/2016–12/2016
Zylinder 8
Bohrung × Hub 89,0 mm × 88,3 mm
Hubraum 4395 cm³
Verdichtung 10,0 : 1
max. Leistung 373 kW (507 PS) bei 5500/min 397 kW (540 PS) bei 5200–6250/min 441 kW (600 PS) bei 6000/min
max. Drehmoment 700 Nm bei 3000–4750/min 730 Nm bei 2800–5000/min 800 Nm bei 3500–4500/min
Getriebe 8-Gang Automatik „Switch-Tronic“
Höchstgeschwindigkeit 307 km/h 303 km/h 323 km/h 318 km/h 328 km/h 323 km/h 328 km/h 323 km/h
Beschleunigung 0–100 km/h 4,7 s 4,9 s 4,3 s 4,2 s
Leergewicht 2045 kg 2140 kg
Kraftstoffverbrauch in l/100 km insgesamt 10,8 SP 10,9 SP 9,5 SP 9,6 SP 9,5 SP 9,6 SP 9,5 SP 9,6 SP

3. Generation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3. Generation
Alpina B5 Biturbo Touring (2017–2020)

Alpina B5 Biturbo Touring (2017–2020)

Produktionszeitraum: seit 2017
Karosserieversionen: Limousine (G30), Kombi (G31)
Motoren: Ottomotoren:
4,4 Liter
(447–457 kW)
Länge: 4956–4978 mm
Breite: 1860–1868 mm
Höhe: 1466 mm
Radstand: 2975 mm
Leergewicht: 2015–2155 kg

Die dritte Generation des B5 basiert auf dem im Oktober 2016 vorgestellten BMW G30. Sie wurde auf dem Genfer Auto-Salon im März 2017 vorgestellt und kam im September 2017 zu Preisen ab 112.000 Euro in den Handel.

Den Antrieb übernimmt der B5 Biturbo aus der 2016 eingeführten dritten Generation des Alpina B7.[5]

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 322 km/h ist der B5 Biturbo Touring der weltweit schnellste in Serie gebaute Kombi.

Im Juni 2020 präsentierte Alpina eine überarbeitete Version des B5. Im Oktober 2020 kam sie in den Handel.[6]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Alpina B5 Biturbo Limousine Allrad Alpina B5 Biturbo Touring Allrad
Bauzeitraum 09/2017–10/2020 seit 10/2020 09/2017–10/2020 seit 10/2020
Hubraum 4395 cm³
Zylinder/Bauart V8
Leistung 447 kW (608 PS)
bei 5750–6250min−1
457 kW (621 PS)
bei 5500–6500min−1
447 kW (608 PS)
bei 5750–6250min−1
457 kW (621 PS)
bei 5500–6500min−1
Drehmoment 800 Nm bei 3000–5000 min−1 800 Nm bei 2000–5000 min−1 800 Nm bei 3000–5000 min−1 800 Nm bei 2000–5000 min−1
Beschleunigung,
0–100 km/h
3,5 s 3,4 s 3,7 s 3,6 s
Höchstgeschwindigkeit 330 km/h 322 km/h 322 km/h
Antrieb Allradantrieb
Getriebe (serienmäßig) 8-Gang-Automatik „ALPINA Switch-Tronic“ ZF8HP76
Kraftstoffverbrauch 10,9 l/100 km
Super Plus
11,1 l/100 km
Super Plus
10,9 l/100 km
Super Plus
11,2 l/100 km
Super Plus
CO2-Emission 248 g/km 253 g/km 248 g/km 256 g/km
Leergewicht 2015 kg 2055 kg 2120 kg 2155 kg
Basispreis (bei Markteinführung) 112.000 € 117.700 € 115.300 € 120.700 €

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Alpina B5 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. auto-motor-und-sport
  2. autobild.de
  3. freenet.de
  4. Alpina B5 S
  5. Power-5er mit M-Ambitionen. 7. März 2017, abgerufen am 7. März 2017.
  6. Gregor Hebermehl: Alpina B5 Facelift: Bis zu 330 km/h Topspeed. In: auto-motor-und-sport.de. 12. Juni 2020, abgerufen am 12. Juni 2020.