Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 1982

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

1. Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft

Fédération Internationale de Ski Logo.svg

Ort: Auron (Frankreich)
Beginn: 4. März 1982
Ende: 7. März 1982
Wettbewerbe: 8
Sieger
Herren Damen
Abfahrt Frankreich Franck Piccard Frankreich Catherine Quittet
Riesenslalom Osterreich Günther Mader Deutschland Michaela Gerg
Slalom Schweden Johan Wallner Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Andreja Leskovšek
Alpine Kombination Osterreich Guido Hinterseer Italien Paoletta Magoni
 

Die 1. Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft fand vom 4. bis 7. März 1982 im französischen Auron statt.

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 Frankreich FRA Franck Piccard 1:36,11
2 Osterreich AUT Harald Krenn 1:36,80
3 Osterreich AUT Guido Hinterseer 1:37,23
4 Deutschland BR FRG Walter Hölzler 1:37,29
5 Osterreich AUT Günther Mader 1:37,63
6 Schweiz SUI Michael Plöchinger 1:37,65

Datum: 4. März

Riesenslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 Osterreich AUT Günther Mader 2:24,67
2 Osterreich AUT Guido Hinterseer 2:25,06
3 Schweden SWE Johan Wallner 2:25,99
4 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik YUG Rok Petrovič 2:26,32
5 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik YUG Tomaž Čižman 2:27,49
6 Osterreich AUT Jürgen Grabher 2:27,55

Datum: 6. März

Slalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 Schweden SWE Johan Wallner 1:27,89
2 Italien ITA Oswald Tötsch 1:28,66
3 Osterreich AUT Guido Hinterseer 1:28,78
4 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik YUG Uroš Peternel 1:29,14
5 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik YUG Tomaž Čižman 1:29,57
6 Schweden SWE Mats Ericson 1:29,91

Datum: 7. März

Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Osterreich AUT Guido Hinterseer
2 Osterreich AUT Jürgen Grabher
3 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik YUG Tomaž Čižman
4 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik YUG Uroš Peternel
5 Osterreich AUT Konrad Walk
6 Schweiz SUI Christophe Berra

Datum: 4./ 7. März

Die Kombination bestand aus der Addition der Ergebnisse aus Abfahrt, Riesenslalom und Slalom.

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 Frankreich FRA Catherine Quittet 1:40,53
2 Frankreich FRA Chantal Hudry 1:40,66
3 Frankreich FRA Carole Merle 1:40,81
4 Osterreich AUT Sylvia Eder 1:41,21
5 Frankreich FRA Hélène Barbier 1:41,22
6 Osterreich AUT Sigrid Wolf 1:41,84

Datum: 4. März

Riesenslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 Deutschland BR FRG Michaela Gerg 2:35,82
2 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik YUG Andreja Leskovšek 2:36,79
3 Italien ITA Linda Rocchetti 2:36,88
4 Schweiz SUI Corinne Schmidhauser 2:38,24
5 Deutschland BR FRG Sonja Stotz 2:39,09
6 Frankreich FRA Catherine Quittet 2:39,19

Datum: 5. März

Slalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik YUG Andreja Leskovšek 1:18,95
2 Schweiz SUI Monika Hess 1:19,12
3 Osterreich AUT Alexandra Probst 1:19,36
Finnland FIN Minna Pelkonen 1:19,36
5 Italien ITA Paoletta Magoni 1:19,56
6 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik YUG Alenka Mavec 1:20,02

Datum: 6. März

Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin
1 Italien ITA Paoletta Magoni
2 Osterreich AUT Sylvia Eder
3 Italien ITA Linda Rocchetti
4 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik YUG Andreja Leskovšek
5 Osterreich AUT Sigrid Wolf
6 Norwegen NOR Anne Berge

Datum: 4./ 6. März

Die Kombination bestand aus der Addition der Ergebnisse aus Abfahrt, Riesenslalom und Slalom.

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Osterreich Österreich 2 4 3 9
2 Frankreich Frankreich 2 1 1 4
3 Italien Italien 1 1 2 4
4 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 1 1 1 3
5 Schweden Schweden 1 1 2
6 Deutschland BR BR Deutschland 1 1
7 Schweiz Schweiz 1 1
8 Finnland Finnland 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]