Alpiner Skiweltcup 1975/76

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ski Alpin

Alpiner Skiweltcup 1975/76

FIS.svg

Disziplin Männer Frauen
Sieger
Gesamtweltcup SchwedenSchweden Ingemar Stenmark Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier
Abfahrt OsterreichÖsterreich Franz Klammer OsterreichÖsterreich Brigitte Totschnig
Riesenslalom SchwedenSchweden Ingemar Stenmark SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod
Slalom SchwedenSchweden Ingemar Stenmark Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier
Nationencup OsterreichÖsterreich Österreich
Wettbewerbe
Austragungsorte 13 12
Einzelwettbewerbe 26 26
<<< 1974/75 1976/77 >>>

Die Saison 1975/76 des von der FIS veranstalteten Alpinen Skiweltcups begann am 4. Dezember 1975 in Val-d’Isère und endete am 19. März 1976 in Mont Sainte-Anne. Bei den Männern wurden 22 Rennen ausgetragen (8 Abfahrten, 7 Riesenslaloms, 7 Slaloms). Bei den Frauen waren es 23 Rennen (7 Abfahrten, 8 Riesenslaloms, 8 Slaloms). Dazu kamen je 3 Kombinationswertungen.

Höhepunkt der Saison waren die Olympischen Winterspiele 1976 in Innsbruck.

Weltcupwertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamtwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 249
02 Piero Gros ItalienItalien Italien 205
03 Gustav Thöni ItalienItalien Italien 190
04 Franz Klammer OsterreichÖsterreich Österreich 181
05 Walter Tresch SchweizSchweiz Schweiz 098
Hans Hinterseer OsterreichÖsterreich Österreich
07 Herbert Plank ItalienItalien Italien 077
08 Bernhard Russi SchweizSchweiz Schweiz 072
09 Philippe Roux SchweizSchweiz Schweiz 071
10 Engelhard Pargätzi SchweizSchweiz Schweiz 067
11 Franco Bieler ItalienItalien Italien 063
12 Ernst Good SchweizSchweiz Schweiz 059
13 Jim Hunter KanadaKanada Kanada 058
14 Phil Mahre Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 057
15 Fausto Radici ItalienItalien Italien 055
16 Anton Steiner OsterreichÖsterreich Österreich 050
17 Dave Irwin KanadaKanada Kanada 047
18 Greg Jones Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 044
19 Klaus Eberhard OsterreichÖsterreich Österreich 041
Thomas Hauser OsterreichÖsterreich Österreich
Heini Hemmi SchweizSchweiz Schweiz
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Rosi Mittermaier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 281
02 Lise-Marie Morerod SchweizSchweiz Schweiz 214
03 Monika Kaserer OsterreichÖsterreich Österreich 171
04 Bernadette Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 170
05 Danièle Debernard FrankreichFrankreich Frankreich 165
06 Brigitte Totschnig OsterreichÖsterreich Österreich 155
07 Fabienne Serrat FrankreichFrankreich Frankreich 125
08 Cindy Nelson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 122
09 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 083
10 Irene Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 073
11 Claudia Giordani ItalienItalien Italien 067
12 Irmgard Lukasser OsterreichÖsterreich Österreich 062
Nicola Spieß OsterreichÖsterreich Österreich
14 Patricia Emonet FrankreichFrankreich Frankreich 058
Marie-Theres Nadig SchweizSchweiz Schweiz
16 Pamela Behr Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 051
17 Christa Zechmeister Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 050
18 Elfi Deufl OsterreichÖsterreich Österreich 046
Evi Mittermaier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
20 Lindy Cochran Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 031
Wiltrud Drexel OsterreichÖsterreich Österreich

Abfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Franz Klammer OsterreichÖsterreich Österreich 125
02 Herbert Plank ItalienItalien Italien 077
03 Bernhard Russi SchweizSchweiz Schweiz 066
04 Philippe Roux SchweizSchweiz Schweiz 063
05 Dave Irwin KanadaKanada Kanada 047
06 Klaus Eberhard OsterreichÖsterreich Österreich 041
07 Werner Grissmann OsterreichÖsterreich Österreich 039
08 Erik Håker NorwegenNorwegen Norwegen 035
09 Ken Read KanadaKanada Kanada 028
10 Jim Hunter KanadaKanada Kanada 027
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Brigitte Totschnig OsterreichÖsterreich Österreich 106
02 Bernadette Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 089
03 Nicola Spieß OsterreichÖsterreich Österreich 052
04 Irmgard Lukasser OsterreichÖsterreich Österreich 045
05 Elfi Deufl OsterreichÖsterreich Österreich 044
06 Irene Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 042
07 Cindy Nelson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 037
08 Evi Mittermaier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 032
09 Rosi Mittermaier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 030
10 Marie-Theres Nadig SchweizSchweiz Schweiz 027

Riesenslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 88
02 Gustav Thöni ItalienItalien Italien 82
03 Piero Gros ItalienItalien Italien 78
04 Engelhard Pargätzi SchweizSchweiz Schweiz 67
05 Ernst Good SchweizSchweiz Schweiz 56
06 Greg Jones Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 44
07 Franco Bieler ItalienItalien Italien 43
08 Hans Hinterseer OsterreichÖsterreich Österreich 40
09 Heini Hemmi SchweizSchweiz Schweiz 39
10 Phil Mahre Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 29
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Lise-Marie Morerod SchweizSchweiz Schweiz 120
02 Monika Kaserer OsterreichÖsterreich Österreich 095
03 Rosi Mittermaier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 091
04 Danièle Debernard FrankreichFrankreich Frankreich 082
05 Fabienne Serrat FrankreichFrankreich Frankreich 051
06 Cindy Nelson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 035
07 Bernadette Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 030
08 Kathy Kreiner KanadaKanada Kanada 028
09 Brigitte Totschnig OsterreichÖsterreich Österreich 023
10 Marie-Theres Nadig SchweizSchweiz Schweiz 019

Slalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 125
02 Piero Gros ItalienItalien Italien 085
03 Hans Hinterseer OsterreichÖsterreich Österreich 058
Gustav Thöni ItalienItalien Italien
05 Fausto Radici ItalienItalien Italien 052
06 Christian Neureuther Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 030
07 Phil Mahre Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 026
08 Franco Bieler ItalienItalien Italien 020
Steve Mahre Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
10 Walter Tresch SchweizSchweiz Schweiz 017
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Rosi Mittermaier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 110
02 Lise-Marie Morerod SchweizSchweiz Schweiz 090
03 Fabienne Serrat FrankreichFrankreich Frankreich 061
04 Danièle Debernard FrankreichFrankreich Frankreich 059
05 Claudia Giordani ItalienItalien Italien 052
06 Pamela Behr Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 051
07 Christa Zechmeister Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 047
08 Patricia Emonet FrankreichFrankreich Frankreich 046
09 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 034
10 Monika Kaserer OsterreichÖsterreich Österreich 025

Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Walter Tresch SchweizSchweiz Schweiz 65
02 Gustav Thöni ItalienItalien Italien 50
03 Jim Hunter KanadaKanada Kanada 29
04 Franz Klammer OsterreichÖsterreich Österreich 25
05 Anton Steiner OsterreichÖsterreich Österreich 22
06 Piero Gros ItalienItalien Italien 20
07 Erwin Stricker ItalienItalien Italien 12
08 Peter Lüscher SchweizSchweiz Schweiz 11
09 Sepp Ferstl Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 09
10 Pete Patterson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 08
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Rosi Mittermaier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 45
02 Bernadette Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 43
03 Cindy Nelson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 31
04 Brigitte Totschnig OsterreichÖsterreich Österreich 26
05 Monika Kaserer OsterreichÖsterreich Österreich 24
06 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 19
07 Irmgard Lukasser OsterreichÖsterreich Österreich 17
08 Betsy Clifford KanadaKanada Kanada 15
09 Irene Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 11
Lea Sölkner OsterreichÖsterreich Österreich

Podestplatzierungen Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
07.12.1975 Val-d’Isère (FRA) KanadaKanada Ken Read ItalienItalien Herbert Plank SchweizSchweiz Bernhard Russi
12.12.1975 Madonna di Campiglio (ITA) OsterreichÖsterreich Franz Klammer SchweizSchweiz Philippe Roux NorwegenNorwegen Erik Håker
20.12.1975 Schladming (AUT) KanadaKanada Dave Irwin OsterreichÖsterreich Klaus Eberhard ItalienItalien Herbert Plank
09.01.1976 Wengen (SUI) ItalienItalien Herbert Plank OsterreichÖsterreich Franz Klammer SchweizSchweiz Bernhard Russi
10.01.1976 Wengen (SUI) OsterreichÖsterreich Franz Klammer SchweizSchweiz Philippe Roux KanadaKanada Jim Hunter
17.01.1976 Morzine (FRA) OsterreichÖsterreich Franz Klammer SchweizSchweiz Bernhard Russi OsterreichÖsterreich Anton Steiner
25.01.1976 Kitzbühel (AUT) OsterreichÖsterreich Franz Klammer NorwegenNorwegen Erik Håker OsterreichÖsterreich Josef Walcher
12.03.1976 Aspen (USA) OsterreichÖsterreich Franz Klammer SchweizSchweiz René Berthod OsterreichÖsterreich Ernst Winkler

Riesenslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
05.12.1975 Val-d’Isère (FRA) ItalienItalien Gustav Thöni SchwedenSchweden Ingemar Stenmark ItalienItalien Piero Gros
14.12.1975 Madonna di Campiglio (ITA) SchweizSchweiz Engelhard Pargätzi SchweizSchweiz Ernst Good ItalienItalien Piero Gros
12.01.1976 Adelboden (SUI) ItalienItalien Gustav Thöni SchwedenSchweden Ingemar Stenmark SchweizSchweiz Engelhard Pargätzi
18.01.1976 Morzine (FRA) ItalienItalien Franco Bieler ItalienItalien Piero Gros SchwedenSchweden Ingemar Stenmark
27.01.1976 Zwiesel (FRG) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark ItalienItalien Gustav Thöni OsterreichÖsterreich Hans Hinterseer
05.03.1976 Copper Mountain (USA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg Jones Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phil Mahre SchweizSchweiz Engelhard Pargätzi
18.03.1976 Mont Sainte-Anne (CAN) SchweizSchweiz Heini Hemmi ItalienItalien Piero Gros SchweizSchweiz Ernst Good

Slalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
15.12.1975 Sterzing (ITA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark OsterreichÖsterreich Hans Hinterseer ItalienItalien Piero Gros
21.12.1975 Schladming (AUT) OsterreichÖsterreich Hans Hinterseer SchwedenSchweden Ingemar Stenmark ItalienItalien Piero Gros
05.01.1976 Garmisch-Partenkirchen (FRG) ItalienItalien Fausto Radici ItalienItalien Piero Gros SchwedenSchweden Ingemar Stenmark
11.01.1976 Wengen (SUI) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark ItalienItalien Piero Gros Deutschland BRBR Deutschland Christian Neureuther
24.01.1976 Kitzbühel (AUT) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark ItalienItalien Gustav Thöni ItalienItalien Piero Gros
07.03.1976 Copper Mountain (USA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Mahre ItalienItalien Gustav Thöni
14.03.1976 Aspen (USA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phil Mahre ItalienItalien Gustav Thöni

Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
06./09.01.1976 Garmisch-Partenkirchen/
Wengen (FRG/SUI)
SchweizSchweiz Walter Tresch ItalienItalien Piero Gros ItalienItalien Gustav Thöni
10./11.01.1976 Wengen (SUI) OsterreichÖsterreich Franz Klammer ItalienItalien Gustav Thöni SchweizSchweiz Walter Tresch
24./25.01.1976 Kitzbühel (AUT) SchweizSchweiz Walter Tresch Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jim Hunter ItalienItalien Gustav Thöni

Podestplatzierungen Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
03.12.1975 Val-d’Isère (FRA) SchweizSchweiz Bernadette Zurbriggen Deutschland BRBR Deutschland Irene Epple SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig
10.12.1975 Aprica (ITA) OsterreichÖsterreich Brigitte Totschnig OsterreichÖsterreich Elfi Deufl Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cindy Nelson
16.12.1975 Cortina d’Ampezzo (ITA) Deutschland BRBR Deutschland Evi Mittermaier OsterreichÖsterreich Brigitte Totschnig SchweizSchweiz Bernadette Zurbriggen
07.01.1976 Hasliberg (SUI) OsterreichÖsterreich Brigitte Totschnig OsterreichÖsterreich Nicola Spieß OsterreichÖsterreich Irmgard Lukasser
08.01.1976 Hasliberg (SUI) SchweizSchweiz Bernadette Zurbriggen OsterreichÖsterreich Irmgard Lukasser OsterreichÖsterreich Nicola Spieß
21.01.1976 Bad Gastein (AUT) SchweizSchweiz Doris De Agostini SchweizSchweiz Marlies Oberholzer OsterreichÖsterreich Elfi Deufl
11.03.1976 Aspen (USA) OsterreichÖsterreich Brigitte Totschnig FrankreichFrankreich Danièle Debernard Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier

Riesenslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
04.12.1975 Val-d’Isère (FRA) SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier OsterreichÖsterreich Monika Kaserer
09.01.1976 Hasliberg (SUI) OsterreichÖsterreich Monika Kaserer FrankreichFrankreich Danièle Debernard SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig
15.01.1976 Les Gets (FRA) SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier OsterreichÖsterreich Monika Kaserer
18.01.1976 Berchtesgaden (FRG) FrankreichFrankreich Danièle Debernard SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod OsterreichÖsterreich Monika Kaserer
25.01.1976 Kranjska Gora (YUG) SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier SchweizSchweiz Bernadette Zurbriggen
05.03.1976 Copper Mountain (USA) Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cindy Nelson SchweizSchweiz Bernadette Zurbriggen
13.03.1976 Aspen (USA) SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod FrankreichFrankreich Danièle Debernard OsterreichÖsterreich Monika Kaserer
19.03.1976 Mont Sainte-Anne (CAN) OsterreichÖsterreich Monika Kaserer FrankreichFrankreich Fabienne Serrat KanadaKanada Kathy Kreiner

Slalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
11.12.1975 Aprica (ITA) SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier ItalienItalien Claudia Giordani
17.12.1975 Cortina d’Ampezzo (ITA) FrankreichFrankreich Fabienne Serrat Deutschland BRBR Deutschland Pamela Behr Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier
12.01.1976 Les Diablerets (SUI) SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier FrankreichFrankreich Patricia Emonet
14.01.1976 Les Gets (FRA) FrankreichFrankreich Danièle Debernard Deutschland BRBR Deutschland Monika Berwein FrankreichFrankreich Patricia Emonet
17.01.1976 Berchtesgaden (FRG) Deutschland BRBR Deutschland Christa Zechmeister FrankreichFrankreich Danièle Debernard LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel
22.01.1976 Bad Gastein (AUT) Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier ItalienItalien Claudia Giordani Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cindy Nelson
26.01.1976 Kranjska Gora (YUG) SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier OsterreichÖsterreich Regina Sackl
06.03.1976 Copper Mountain (USA) Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier OsterreichÖsterreich Monika Kaserer SchweizSchweiz Lise-Marie Morerod

Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
16./17.12.1975 Cortina d’Ampezzo (ITA) Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier OsterreichÖsterreich Brigitte Totschnig SchweizSchweiz Bernadette Zurbriggen
08./09.01.1976 Hasliberg (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cindy Nelson Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel
21./22.01.1976 Bad Gastein (AUT) SchweizSchweiz Bernadette Zurbriggen OsterreichÖsterreich Monika Kaserer KanadaKanada Betsy Clifford

Nationencup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nationencup
Gesamtwertung
Rang Land Punkte
01 OsterreichÖsterreich Österreich 1108
02 SchweizSchweiz Schweiz 0956
03 ItalienItalien Italien 0740
04 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 0627
05 FrankreichFrankreich Frankreich 0375
06 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0359
07 SchwedenSchweden Schweden 0251
08 KanadaKanada Kanada 0223
09 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 0090
10 NorwegenNorwegen Norwegen 0046
11 Iran 1964Iran Iran 0021
12 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 0018
13 JapanJapan Japan 0004
14 PolenPolen Polen 0003
15 Spanien 1945Spanien Spanien 0001
Herren
Rang Land Punkte
01 ItalienItalien Italien 649
02 OsterreichÖsterreich Österreich 523
03 SchweizSchweiz Schweiz 464
04 SchwedenSchweden Schweden 251
05 KanadaKanada Kanada 165
06 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 151
07 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 094
08 NorwegenNorwegen Norwegen 046
09 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 010
FrankreichFrankreich Frankreich
11 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 007
12 JapanJapan Japan 004
13 PolenPolen Polen 003
14 Spanien 1945Spanien Spanien 001
Damen
Rang Land Punkte
01 OsterreichÖsterreich Österreich 585
02 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 533
03 SchweizSchweiz Schweiz 492
04 FrankreichFrankreich Frankreich 365
05 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 208
06 ItalienItalien Italien 091
07 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 083
08 KanadaKanada Kanada 058
09 Iran 1964Iran Iran 021
10 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 008

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcup Herren
Weltcup Damen