Alpiner Skiweltcup 1992/93

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ski Alpin

Alpiner Skiweltcup 1992/93

FIS.svg

Herren Damen
Sieger
Gesamt LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli OsterreichÖsterreich Anita Wachter
Abfahrt SchweizSchweiz Franz Heinzer DeutschlandDeutschland Katja Seizinger
Super-G NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt DeutschlandDeutschland Katja Seizinger
Riesenslalom NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt FrankreichFrankreich Carole Merle
Slalom SchwedenSchweden Thomas Fogdö SchweizSchweiz Vreni Schneider
Kombination LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli OsterreichÖsterreich Anita Wachter
Nationencup OsterreichÖsterreich Österreich
Nationencup OsterreichÖsterreich Österreich OsterreichÖsterreich Österreich
Wettbewerbe
Austragungsorte 19 14
Einzelwettbewerbe 34 32

Die Saison 1992/93 des von der FIS veranstalteten Alpinen Skiweltcups begann am 28. November 1992 in Sestriere (Männer) bzw. Park City (Frauen) und endete am 28. März 1993 in Åre. Bei den Männern wurden 31 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 7 Super-G, 6 Riesenslaloms, 8 Slaloms). Bei den Frauen waren es 30 Rennen (9 Abfahrten, 6 Super-G, 7 Riesenslaloms, 8 Slaloms). Dazu kamen drei Kombinationswertungen bei den Männern und deren zwei bei den Frauen.

Höhepunkt der Saison war die Weltmeisterschaft 1993 in Morioka.

Anpassung des Punktesystems und Zeitüberschreitungs-Regelung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das ab dem Vorjahr geltende neue Punktesystem wurde hinsichtlich der Plätze vier bis zwanzig adaptiert, d. h. verringert - für Rang 4 gibt es nur mehr 50 statt 55 Punkte etc. Außerdem wurde eine Regelung eingeführt, wonach nicht jede Platzierung in den Top 30 mit Punkten boniert wird: Bei Überschreitung der Siegerzeit um 8 Prozent (bei Kombinationen um 16 %) werden die Läufer/innen zwar im Klassement geführt, bekommen aber keine Punkte zugesprochen.

Saisonfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende der Saison wurde in Åre erstmals ein Weltcup-Finale mit besonderen Regeln durchgeführt (u. a.: nur die ersten 15 erhalten Punkte).
Vorerst entfielen dort aber sowohl die Herren- als auch Damenabfahrt. Bei den Herren war Marc Girardelli mit 236 Punkten Vorsprung angereist. Kjetil André Aamodt verlängerte seine in Lillehammer und Oppdal begonnene Aufholjagd (zwei Siege), gewann den Super-G (Girardelli auf Rang 15); auch der Riesenslalom ging an Aamodt, aber mit Rang 3 sicherte sich Girardelli im vorletzten Saisonrennen mit nunmehr 112 Punkten Vorsprung endgültig den Titel. Aamodt holte im Slalom noch Rang 2.
Bei den Damen war die Lage offener: Anita Wachter hatte 50 Punkte Vorsprung auf Katja Seizinger, die gleich den Super-G gewann, auf 1216:1202 stellte und letztendlich (nach Rang 4 im Riesenslalom gegenüber Rang 3 von Wachter) mit vier Punkten Vorsprung in den abschließenden Slalom ging, wo sie aber mit Rang 18 punktelos blieb (Wachter erhielt 24 Punkte für Rang 11).

Erwähnenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcupwertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren
Rang Athlet Punkte
1 LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli 1379
2 NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt 1347
3 SchweizSchweiz Franz Heinzer 828
4 OsterreichÖsterreich Günther Mader 826
5 ItalienItalien Alberto Tomba 817
6 NorwegenNorwegen Atle Skårdal 596
7 OsterreichÖsterreich Patrick Ortlieb 560
8 SchweizSchweiz Daniel Mahrer 556
9 SchwedenSchweden Thomas Fogdö 545
10 OsterreichÖsterreich Armin Assinger 533
11 NorwegenNorwegen Jan Einar Thorsen 460
12 NorwegenNorwegen Lasse Kjus 452
13 SchweizSchweiz William Besse 442
14 DeutschlandDeutschland Markus Wasmeier 400
15 FrankreichFrankreich Adrien Duvillard 364
16 OsterreichÖsterreich Thomas Stangassinger 362
17 SchweizSchweiz Steve Locher 344
18 SchweizSchweiz Paul Accola 331
19 SchwedenSchweden Fredrik Nyberg 319
20 SchweizSchweiz Michael von Grünigen 313
21 OsterreichÖsterreich Hubert Strolz 312
22 OsterreichÖsterreich Hannes Trinkl 297
23 ItalienItalien Werner Perathoner 295
24 OsterreichÖsterreich Peter Rzehak 293
25 OsterreichÖsterreich Leonhard Stock 288
26 OsterreichÖsterreich Bernhard Gstrein 276
SlowenienSlowenien Jure Košir
28 ItalienItalien Luigi Colturi 257
29 OsterreichÖsterreich Stephan Eberharter 249
30 SchwedenSchweden Johan Wallner 244
31 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tommy Moe 240
32 OsterreichÖsterreich Thomas Sykora 238
33 FrankreichFrankreich Christophe Plé 237
34 SchweizSchweiz Bruno Kernen 233
DeutschlandDeutschland Peter Roth
36 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten AJ Kitt 228
37 NorwegenNorwegen Ole Kristian Furuseth 227
38 KanadaKanada Cary Mullen 210
39 FrankreichFrankreich Franck Piccard 209
ItalienItalien Pietro Vitalini
41 SchweizSchweiz Patrick Staub 206
42 ItalienItalien Peter Runggaldier 205
43 ItalienItalien Josef Polig 197
44 OsterreichÖsterreich Dietmar Thöni 194
45 SchweizSchweiz Marco Hangl 187
46 DeutschlandDeutschland Armin Bittner 185
47 SchweizSchweiz Oliver Künzi 183
48 OsterreichÖsterreich Rainer Salzgeber 176
49 FrankreichFrankreich Denis Rey 171
50 ItalienItalien Alberto Senigagliesi 169
Damen
Rang Athletin Punkte
1 OsterreichÖsterreich Anita Wachter 1286
2 DeutschlandDeutschland Katja Seizinger 1266
3 FrankreichFrankreich Carole Merle 1086
4 DeutschlandDeutschland Miriam Vogt 701
5 OsterreichÖsterreich Ulrike Maier 696
6 SchweizSchweiz Vreni Schneider 626
7 DeutschlandDeutschland Martina Ertl 605
8 SchweizSchweiz Heidi Zeller-Bähler 599
9 KanadaKanada Kerrin Lee-Gartner 565
10 DeutschlandDeutschland Regina Häusl 553
11 ItalienItalien Deborah Compagnoni 535
12 ItalienItalien Morena Gallizio 525
13 FrankreichFrankreich Régine Cavagnoud 497
14 NeuseelandNeuseeland Annelise Coberger 484
15 SchweizSchweiz Heidi Zurbriggen 469
16 OsterreichÖsterreich Sylvia Eder 421
17 FrankreichFrankreich Patricia Chauvet 402
18 SchweizSchweiz Chantal Bournissen 362
19 NorwegenNorwegen Astrid Lødemel 359
20 SchwedenSchweden Kristina Andersson 358
21 OsterreichÖsterreich Anja Haas 333
22 ItalienItalien Bibiana Perez 328
23 KanadaKanada Kate Pace 324
24 SchwedenSchweden Pernilla Wiberg 319
25 Russland 1991Russland Warwara Selenskaja 307
26 Russland 1991Russland Tatjana Lebedewa 299
27 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Julie Parisien 292
28 OsterreichÖsterreich Sabine Ginther 281
29 DeutschlandDeutschland Christina Meier-Höck 251
OsterreichÖsterreich Barbara Sadleder
31 ItalienItalien Sabina Panzanini 250
32 OsterreichÖsterreich Ingrid Salvenmoser 232
33 OsterreichÖsterreich Stefanie Schuster 226
34 OsterreichÖsterreich Karin Köllerer 218
35 DeutschlandDeutschland Rosi Renoth 216
36 NorwegenNorwegen Anne Berge 211
37 OsterreichÖsterreich Elfi Eder 207
38 DeutschlandDeutschland Ulrike Stanggassinger 202
39 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Picabo Street 189
40 OsterreichÖsterreich Karin Buder 177
OsterreichÖsterreich Veronika Wallinger
42 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Diann Roffe 160
43 DeutschlandDeutschland Michaela Gerg 158
44 ItalienItalien Lara Magoni 157
45 OsterreichÖsterreich Katharina Gutensohn 156
OsterreichÖsterreich Petra Kronberger
47 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Megan Gerety 154
48 NorwegenNorwegen Marianne Kjørstad 153
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hilary Lindh
50 OsterreichÖsterreich Monika Kogler 139

Abfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren
Rang Athlet Punkte
1 SchweizSchweiz Franz Heinzer 527
2 NorwegenNorwegen Atle Skårdal 427
3 SchweizSchweiz William Besse 366
4 OsterreichÖsterreich Armin Assinger 360
5 SchweizSchweiz Daniel Mahrer 343
6 LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli 331
7 OsterreichÖsterreich Patrick Ortlieb 272
8 OsterreichÖsterreich Hannes Trinkl 264
9 ItalienItalien Werner Perathoner 256
10 OsterreichÖsterreich Peter Rzehak 255
11 FrankreichFrankreich Adrien Duvillard 206
12 ItalienItalien Pietro Vitalini 203
13 OsterreichÖsterreich Günther Mader 192
14 ItalienItalien Peter Runggaldier 188
OsterreichÖsterreich Leonhard Stock
16 FrankreichFrankreich Christophe Plé 185
17 DeutschlandDeutschland Markus Wasmeier 171
18 SchweizSchweiz Bruno Kernen 169
19 NorwegenNorwegen Jan Einar Thorsen 164
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tommy Moe
Damen
Rang Athletin Punkte
1 DeutschlandDeutschland Katja Seizinger 604
2 DeutschlandDeutschland Regina Häusl 323
3 KanadaKanada Kerrin Lee-Gartner 294
4 OsterreichÖsterreich Anja Haas 291
5 KanadaKanada Kate Pace 285
6 DeutschlandDeutschland Miriam Vogt 283
7 FrankreichFrankreich Carole Merle 280
8 FrankreichFrankreich Régine Cavagnoud 271
9 SchweizSchweiz Chantal Bournissen 258
10 SchweizSchweiz Heidi Zurbriggen 255
11 Russland 1991Russland Warwara Selenskaja 233
12 SchweizSchweiz Heidi Zeller-Bähler 202
13 NorwegenNorwegen Astrid Lødemel 196
OsterreichÖsterreich Barbara Sadleder
DeutschlandDeutschland Ulrike Stanggassinger
16 DeutschlandDeutschland Rosi Renoth 180
17 Russland 1991Russland Tatjana Lebedewa 177
18 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Picabo Street 170
19 OsterreichÖsterreich Anita Wachter 155
20 OsterreichÖsterreich Veronika Wallinger 142

Super-G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren
Rang Athlet Punkte
1 NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt 420
2 OsterreichÖsterreich Günther Mader 307
3 SchweizSchweiz Franz Heinzer 301
4 NorwegenNorwegen Jan Einar Thorsen 294
5 LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli 216
6 SchweizSchweiz Daniel Mahrer 213
7 OsterreichÖsterreich Patrick Ortlieb 198
8 ItalienItalien Luigi Colturi 181
9 SchweizSchweiz Marco Hangl 176
10 OsterreichÖsterreich Armin Assinger 173
11 NorwegenNorwegen Atle Skårdal 169
12 OsterreichÖsterreich Stephan Eberharter 158
13 DeutschlandDeutschland Markus Wasmeier 135
14 ItalienItalien Alberto Senigagliesi 117
15 SchwedenSchweden Patrik Järbyn 106
16 OsterreichÖsterreich Leonhard Stock 100
17 SchweizSchweiz Paul Accola 83
18 ItalienItalien Josef Polig 78
19 NorwegenNorwegen Tom Stiansen 77
20 FrankreichFrankreich Luc Alphand 72
Damen
Rang Athletin Punkte
1 DeutschlandDeutschland Katja Seizinger 371
2 OsterreichÖsterreich Ulrike Maier 356
3 FrankreichFrankreich Carole Merle 326
4 OsterreichÖsterreich Anita Wachter 313
5 OsterreichÖsterreich Sylvia Eder 263
6 ItalienItalien Deborah Compagnoni 230
7 KanadaKanada Kerrin Lee-Gartner 199
8 DeutschlandDeutschland Regina Häusl 181
9 SchweizSchweiz Heidi Zurbriggen 159
10 FrankreichFrankreich Régine Cavagnoud 158
11 NorwegenNorwegen Astrid Lødemel 131
12 SchweizSchweiz Heidi Zeller-Bähler 130
13 Russland 1991Russland Tatjana Lebedewa 122
14 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Megan Gerety 110
15 DeutschlandDeutschland Martina Ertl 99
16 OsterreichÖsterreich Stefanie Schuster 87
17 DeutschlandDeutschland Miriam Vogt 79
18 Russland 1991Russland Warwara Selenskaja 74
19 SchweizSchweiz Chantal Bournissen 60
OsterreichÖsterreich Diann Roffe

Riesenslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren
Rang Athlet Punkte
1 NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt 410
2 ItalienItalien Alberto Tomba 381
3 LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli 372
4 NorwegenNorwegen Lasse Kjus 254
5 SchwedenSchweden Fredrik Nyberg 250
6 SchweizSchweiz Michael von Grünigen 236
7 SchwedenSchweden Johan Wallner 208
8 SchweizSchweiz Paul Accola 165
9 FrankreichFrankreich Alain Feutrier 148
10 SchweizSchweiz Hans Pieren 143
11 ItalienItalien Sergio Bergamelli 125
12 DeutschlandDeutschland Tobias Barnerssoi 119
FrankreichFrankreich Franck Piccard
14 OsterreichÖsterreich Richard Kröll 111
15 SchweizSchweiz Steve Locher 98
16 NorwegenNorwegen Ole Kristian Furuseth 70
17 OsterreichÖsterreich Rainer Salzgeber 65
18 NorwegenNorwegen Didrik Marksten 64
19 FrankreichFrankreich Ian Piccard 59
20 SchweizSchweiz Urs Kälin 56
Damen
Rang Athletin Punkte
1 FrankreichFrankreich Carole Merle 480
2 OsterreichÖsterreich Anita Wachter 396
3 DeutschlandDeutschland Martina Ertl 278
4 OsterreichÖsterreich Ulrike Maier 252
5 SchweizSchweiz Heidi Zeller-Bähler 245
6 ItalienItalien Sabina Panzanini 238
7 DeutschlandDeutschland Katja Seizinger 234
8 ItalienItalien Deborah Compagnoni 200
9 DeutschlandDeutschland Christina Meier-Höck 199
10 NorwegenNorwegen Anne Berge 162
11 OsterreichÖsterreich Sylvia Eder 158
12 SchweizSchweiz Vreni Schneider 136
13 ItalienItalien Morena Gallizio 119
14 NorwegenNorwegen Marianne Kjørstad 111
15 ItalienItalien Lara Magoni 110
16 SchwedenSchweden Kristina Andersson 97
17 SchwedenSchweden Pernilla Wiberg 90
18 SchweizSchweiz Corinne Rey-Bellet 85
19 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Diann Roffe 75
20 NorwegenNorwegen Caroline Gedde-Dahl 71

Slalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren
Rang Athlet Punkte
1 SchwedenSchweden Thomas Fogdö 545
2 ItalienItalien Alberto Tomba 436
3 OsterreichÖsterreich Thomas Stangassinger 362
4 OsterreichÖsterreich Bernhard Gstrein 276
5 NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt 267
6 SlowenienSlowenien Jure Košir 251
7 OsterreichÖsterreich Thomas Sykora 238
8 DeutschlandDeutschland Peter Roth 202
9 SchweizSchweiz Patrick Staub 196
10 DeutschlandDeutschland Armin Bittner 185
11 SchweizSchweiz Oliver Künzi 179
12 OsterreichÖsterreich Hubert Strolz 172
13 LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli 160
14 OsterreichÖsterreich Michael Tritscher 149
15 FrankreichFrankreich Patrice Bianchi 140
16 ItalienItalien Fabrizio Tescari 113
17 SchwedenSchweden Mats Ericson 111
18 OsterreichÖsterreich Günther Mader 101
19 NorwegenNorwegen Lasse Kjus 96
20 NorwegenNorwegen Finn Christian Jagge 90
Damen
Rang Athletin Punkte
1 SchweizSchweiz Vreni Schneider 490
2 NeuseelandNeuseeland Annelise Coberger 484
3 FrankreichFrankreich Patricia Chauvet 402
4 OsterreichÖsterreich Anita Wachter 272
5 SchwedenSchweden Kristina Andersson 261
6 ItalienItalien Morena Gallizio 256
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Julie Parisien 230
8 OsterreichÖsterreich Elfi Eder 207
9 OsterreichÖsterreich Karin Köllerer 194
10 OsterreichÖsterreich Ingrid Salvenmoser 185
11 SchwedenSchweden Pernilla Wiberg 180
12 OsterreichÖsterreich Karin Buder 177
13 DeutschlandDeutschland Miriam Vogt 157
14 SlowenienSlowenien Urška Hrovat 132
15 SchweizSchweiz Christine von Grünigen 111
16 SchweizSchweiz Martina Accola 109
17 ItalienItalien Deborah Compagnoni 105
18 OsterreichÖsterreich Renate Götschl 100
19 OsterreichÖsterreich Petra Kronberger 96
20 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kristi Terzian 83

Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren
Rang Athlet Punkte
1 LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli 300
2 OsterreichÖsterreich Günther Mader 200
3 NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt 160
4 SchweizSchweiz Steve Locher 131
5 OsterreichÖsterreich Hubert Strolz 105
6 OsterreichÖsterreich Patrick Ortlieb 90
7 FrankreichFrankreich Adrien Duvillard 82
OsterreichÖsterreich Rainer Salzgeber
9 NorwegenNorwegen Lasse Kjus 70
10 OsterreichÖsterreich Stephan Eberharter 69
11 ItalienItalien Gianfranco Martin 57
12 NorwegenNorwegen Lasse Arnesen 56
13 DeutschlandDeutschland Markus Wasmeier 55
14 SchweizSchweiz Bruno Kernen 45
15 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten AJ Kitt 44
16 ItalienItalien Dietmar Thöni 40
17 KanadaKanada Cary Mullen 39
18 SchweizSchweiz William Besse 32
19 NorwegenNorwegen Asgeir Linberg 30
20 ItalienItalien Kristian Ghedina 29
Damen
Rang Athletin Punkte
1 OsterreichÖsterreich Anita Wachter 150
2 DeutschlandDeutschland Miriam Vogt 140
3 ItalienItalien Morena Gallizio 120
4 ItalienItalien Bibiana Perez 100
5 DeutschlandDeutschland Martina Ertl 90
6 OsterreichÖsterreich Sabine Ginther 60
7 DeutschlandDeutschland Katja Seizinger 50
8 FrankreichFrankreich Régine Cavagnoud 42
9 OsterreichÖsterreich Stefanie Schuster 40
10 SchweizSchweiz Chantal Bournissen 36
OsterreichÖsterreich Anja Haas
12 SlowakeiSlowakei Lucia Medzihradská 32
DeutschlandDeutschland Martina Osterried
14 OsterreichÖsterreich Ulrike Maier 29
15 KanadaKanada Kate Pace 26
SlowenienSlowenien Špela Pretnar
17 OsterreichÖsterreich Karin Köllerer 24
NorwegenNorwegen Jeanette Lunde
19 KanadaKanada Kerrin Lee-Gartner 22
SchweizSchweiz Heidi Zeller-Bähler

Podestplatzierungen Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
11.12.1992 Gröden (ITA) SchweizSchweiz William Besse NorwegenNorwegen Jan Einar Thorsen OsterreichÖsterreich Patrick Ortlieb
12.12.1992 Gröden (ITA) OsterreichÖsterreich Leonhard Stock SchweizSchweiz William Besse Vereinigte StaatenVereinigte Staaten AJ Kitt
10.01.1993 Garmisch-Partenkirchen (GER) SchweizSchweiz Franz Heinzer ItalienItalien Pietro Vitalini OsterreichÖsterreich Günther Mader
11.01.1993 Garmisch-Partenkirchen (GER) SchweizSchweiz Daniel Mahrer OsterreichÖsterreich Peter Rzehak SchweizSchweiz Franz Heinzer
16.01.1993 St. Anton am Arlberg (AUT) SchweizSchweiz Franz Heinzer ItalienItalien Peter Runggaldier OsterreichÖsterreich Günther Mader
23.01.1993 Veysonnaz (SUI) SchweizSchweiz Franz Heinzer OsterreichÖsterreich Patrick Ortlieb SchweizSchweiz William Besse
28.02.1993 Whistler (CAN) NorwegenNorwegen Atle Skårdal Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tommy Moe SchweizSchweiz Franz Heinzer
15.03.1993 Sierra Nevada (ESP) OsterreichÖsterreich Armin Assinger SchweizSchweiz Daniel Mahrer OsterreichÖsterreich Hannes Trinkl
19.03.1993 Kvitfjell (NOR) FrankreichFrankreich Adrien Duvillard ItalienItalien Werner Perathoner NorwegenNorwegen Atle Skårdal
20.03.1993 Kvitfjell (NOR) OsterreichÖsterreich Armin Assinger ItalienItalien Werner Perathoner OsterreichÖsterreich Hannes Trinkl

Super-G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
05.12.1992 Val-d’Isère (FRA) NorwegenNorwegen Jan Einar Thorsen SchweizSchweiz Franz Heinzer ItalienItalien Luigi Colturi
22.12.1992 Bad Kleinkirchheim (AUT) OsterreichÖsterreich Armin Assinger OsterreichÖsterreich Leonhard Stock NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt
12.01.1993 St. Anton am Arlberg (AUT) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli NorwegenNorwegen Jan Einar Thorsen OsterreichÖsterreich Günther Mader
28.02.1993 Whistler (CAN) OsterreichÖsterreich Günther Mader SchweizSchweiz Franz Heinzer OsterreichÖsterreich Patrick Ortlieb
07.03.1993 Aspen (USA) NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt OsterreichÖsterreich Stephan Eberharter SchweizSchweiz Daniel Mahrer
21.03.1993 Kvitfjell (NOR) NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt SchweizSchweiz Daniel Mahrer OsterreichÖsterreich Dietmar Thöni
26.03.1993 Åre (SWE) NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt OsterreichÖsterreich Günther Mader SchweizSchweiz Franz Heinzer

Riesenslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
28.11.1992 Sestriere (ITA) NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt ItalienItalien Alberto Tomba SchwedenSchweden Johan Wallner
13.12.1992 Alta Badia (ITA) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli FrankreichFrankreich Alain Feutrier ItalienItalien Alberto Tomba
20.12.1992 Kranjska Gora (SLO) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli NorwegenNorwegen Lasse Kjus SchwedenSchweden Fredrik Nyberg
19.01.1993 Veysonnaz (SUI) SchweizSchweiz Michael von Grünigen ItalienItalien Alberto Tomba NorwegenNorwegen Lasse Kjus
23.03.1993 Oppdal (NOR) NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt SchwedenSchweden Johan Wallner SchwedenSchweden Fredrik Nyberg
27.03.1993 Åre (SWE) NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt ItalienItalien Alberto Tomba LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli

Slalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
29.11.1992 Sestriere (ITA) ItalienItalien Fabrizio Tescari OsterreichÖsterreich Michael Tritscher DeutschlandDeutschland Armin Bittner
OsterreichÖsterreich Hubert Strolz
06.12.1992 Val-d’Isère (FRA) SchwedenSchweden Thomas Fogdö OsterreichÖsterreich Thomas Sykora OsterreichÖsterreich Hubert Strolz
15.12.1992 Madonna di Campiglio (ITA) FrankreichFrankreich Patrice Bianchi ItalienItalien Alberto Tomba OsterreichÖsterreich Thomas Sykora
19.12.1992 Kranjska Gora (SLO) SchwedenSchweden Thomas Fogdö ItalienItalien Alberto Tomba DeutschlandDeutschland Peter Roth
09.01.1993 Garmisch-Partenkirchen (GER) ItalienItalien Alberto Tomba NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt
OsterreichÖsterreich Thomas Stangassinger
17.01.1993 Lech (AUT) SchwedenSchweden Thomas Fogdö SlowenienSlowenien Jure Košir (SLO) ItalienItalien Alberto Tomba
24.01.1993 Veysonnaz (SUI) OsterreichÖsterreich Thomas Stangassinger ItalienItalien Alberto Tomba SchwedenSchweden Thomas Fogdö
28.03.1993 Åre (SWE) SchwedenSchweden Thomas Fogdö NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt OsterreichÖsterreich Thomas Stangassinger

Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
09./10.01.1993 Garmisch-Partenkirchen (GER) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt OsterreichÖsterreich Günther Mader
16./17.01.1993 St. Anton am Arlberg / Lech (AUT) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli OsterreichÖsterreich Günther Mader OsterreichÖsterreich Hubert Strolz
23./24.01.1993 Veysonnaz (SUI) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli NorwegenNorwegen Kjetil André Aamodt OsterreichÖsterreich Günther Mader

Podestplatzierungen Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
12.12.1992 Vail (USA) DeutschlandDeutschland Miriam Vogt DeutschlandDeutschland Katharina Gutensohn KanadaKanada Kerrin Lee-Gartner
19.12.1992 Lake Louise (CAN) SchweizSchweiz Chantal Bournissen DeutschlandDeutschland Katja Seizinger DeutschlandDeutschland Michaela Gerg
09.01.1993 Cortina d’Ampezzo (ITA) DeutschlandDeutschland Regina Häusl SchweizSchweiz Heidi Zurbriggen DeutschlandDeutschland Katja Seizinger
15.01.1993 Cortina d’Ampezzo (ITA) DeutschlandDeutschland Katja Seizinger FrankreichFrankreich Carole Merle OsterreichÖsterreich Barbara Sadleder
23.01.1993 Haus im Ennstal (AUT) SchweizSchweiz Chantal Bournissen Russland 1991Russland Warwara Selenskaja OsterreichÖsterreich Sabine Ginther
26.02.1993 Veysonnaz (SUI) DeutschlandDeutschland Katja Seizinger KanadaKanada Kerrin Lee-Gartner DeutschlandDeutschland Miriam Vogt
27.02.1993 Veysonnaz (SUI) OsterreichÖsterreich Anja Haas FrankreichFrankreich Régine Cavagnoud KanadaKanada Kate Pace
06.03.1993 Morzine (FRA) DeutschlandDeutschland Katja Seizinger DeutschlandDeutschland Regina Häusl NorwegenNorwegen Astrid Lødemel
13.03.1993 Hafjell (NOR) KanadaKanada Kate Pace Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Picabo Street FrankreichFrankreich Carole Montillet

Super-G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
13.12.1992 Vail (USA) OsterreichÖsterreich Ulrike Maier NorwegenNorwegen Astrid Lødemel OsterreichÖsterreich Anita Wachter
20.12.1992 Lake Louise (CAN) DeutschlandDeutschland Katja Seizinger Russland 1991Russland Tatjana Lebedewa DeutschlandDeutschland Regina Häusl
16.01.1993 Cortina d’Ampezzo (ITA) OsterreichÖsterreich Ulrike Maier FrankreichFrankreich Carole Merle OsterreichÖsterreich Sylvia Eder
28.02.1993 Veysonnaz (SUI) FrankreichFrankreich Carole Merle OsterreichÖsterreich Anita Wachter FrankreichFrankreich Régine Cavagnoud
07.03.1993 Morzine (FRA) ItalienItalien Deborah Compagnoni DeutschlandDeutschland Katja Seizinger OsterreichÖsterreich Anita Wachter
20.03.1993 Åre (SWE) DeutschlandDeutschland Katja Seizinger OsterreichÖsterreich Ulrike Maier ItalienItalien Deborah Compagnoni

Riesenslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
28.11.1992 Park City (USA) OsterreichÖsterreich Ulrike Maier FrankreichFrankreich Carole Merle SchweizSchweiz Vreni Schneider
05.12.1992 Steamboat Springs (USA) OsterreichÖsterreich Anita Wachter ItalienItalien Sabina Panzanini ItalienItalien Deborah Compagnoni
05.01.1993 Maribor (SLO) FrankreichFrankreich Carole Merle OsterreichÖsterreich Anita Wachter SchweizSchweiz Vreni Schneider
10.01.1993 Cortina d’Ampezzo (ITA) FrankreichFrankreich Carole Merle OsterreichÖsterreich Anita Wachter ItalienItalien Deborah Compagnoni
15.03.1993 Hafjell (NOR) DeutschlandDeutschland Christina Meier-Höck DeutschlandDeutschland Martina Ertl DeutschlandDeutschland Katja Seizinger
20.03.1993 Vemdalen (SWE) DeutschlandDeutschland Katja Seizinger SchweizSchweiz Heidi Zeller-Bähler FrankreichFrankreich Carole Merle
27.03.1993 Åre (SWE) FrankreichFrankreich Carole Merle ItalienItalien Deborah Compagnoni OsterreichÖsterreich Anita Wachter

Slalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
29.11.1992 Park City (USA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Julie Parisien SchwedenSchweden Pernilla Wiberg NeuseelandNeuseeland Annelise Coberger
06.12.1992 Steamboat Springs (USA) SchwedenSchweden Pernilla Wiberg NeuseelandNeuseeland Annelise Coberger OsterreichÖsterreich Petra Kronberger
06.01.1993 Maribor (SLO) SchweizSchweiz Vreni Schneider NeuseelandNeuseeland Annelise Coberger ItalienItalien Deborah Compagnoni
17.01.1993 Cortina d’Ampezzo (ITA) SchweizSchweiz Vreni Schneider NeuseelandNeuseeland Annelise Coberger OsterreichÖsterreich Karin Buder
24.01.1993 Haus im Ennstal (AUT) FrankreichFrankreich Patricia Chauvet OsterreichÖsterreich Anita Wachter ItalienItalien Morena Gallizio
14.03.1993 Hafjell (NOR) OsterreichÖsterreich Renate Götschl SchwedenSchweden Kristina Andersson FrankreichFrankreich Patricia Chauvet
19.03.1993 Vemdalen (SWE) SchweizSchweiz Vreni Schneider FrankreichFrankreich Patricia Chauvet NeuseelandNeuseeland Annelise Coberger
28.03.1993 Åre (SWE) SchweizSchweiz Vreni Schneider OsterreichÖsterreich Karin Köllerer OsterreichÖsterreich Christina Riegel

Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
15./17.01.1993 Cortina d’Ampezzo (ITA) OsterreichÖsterreich Anita Wachter DeutschlandDeutschland Miriam Vogt OsterreichÖsterreich Sabine Ginther
13./14.03.1993 Hafjell (NOR) ItalienItalien Bibiana Perez ItalienItalien Morena Gallizio DeutschlandDeutschland Miriam Vogt

Nationencup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamtwertung
Rang Land Punkte
1 OsterreichÖsterreich Österreich 10842
2 SchweizSchweiz Schweiz 6878
3 DeutschlandDeutschland Deutschland 5358
4 ItalienItalien Italien 5208
5 NorwegenNorwegen Norwegen 4753
6 FrankreichFrankreich Frankreich 4003
7 SchwedenSchweden Schweden 2198
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1914
9 KanadaKanada Kanada 1458
10 LuxemburgLuxemburg Luxemburg 1379
11 SlowenienSlowenien Slowenien 795
12 Russland 1991Russland Russland 652
13 NeuseelandNeuseeland Neuseeland 484
14 SlowakeiSlowakei Slowakei 92
15 JapanJapan Japan 45
16 FinnlandFinnland Finnland 23
17 PolenPolen Polen 19
18 UngarnUngarn Ungarn 11
19 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 4
20 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 2
Herren
Rang Land Punkte
1 OsterreichÖsterreich Österreich 5398
2 SchweizSchweiz Schweiz 4243
3 NorwegenNorwegen Norwegen 3734
4 ItalienItalien Italien 3125
5 FrankreichFrankreich Frankreich 1729
6 SchwedenSchweden Schweden 1455
7 LuxemburgLuxemburg Luxemburg 1379
8 DeutschlandDeutschland Deutschland 1159
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 617
10 KanadaKanada Kanada 466
11 SlowenienSlowenien Slowenien 370
12 JapanJapan Japan 34
13 FinnlandFinnland Finnland 23
14 PolenPolen Polen 19
15 UngarnUngarn Ungarn 11
16 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 4
17 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 2
Damen
Rang Land Punkte
1 OsterreichÖsterreich Österreich 5444
2 DeutschlandDeutschland Deutschland 4199
3 SchweizSchweiz Schweiz 2635
4 FrankreichFrankreich Frankreich 2274
5 ItalienItalien Italien 2083
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1297
7 NorwegenNorwegen Norwegen 1019
8 KanadaKanada Kanada 992
9 SchwedenSchweden Schweden 743
10 Russland 1991Russland Russland 652
11 NeuseelandNeuseeland Neuseeland 484
12 SlowenienSlowenien Slowenien 425
13 SlowakeiSlowakei Slowakei 92
14 JapanJapan Japan 11

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcup Herren
Weltcup Damen