Alsóbogát

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alsóbogát
Wappen von Alsóbogát
Alsóbogát (Ungarn)
Alsóbogát
Alsóbogát
Basisdaten
Staat: UngarnUngarn Ungarn
Region: Südtransdanubien
Komitat: Somogy
Kleingebiet bis 31.12.2012: Kaposvár
Kreis seit 1.1.2013: Kaposvár
Koordinaten: 46° 31′ N, 17° 45′ OKoordinaten: 46° 30′ 35″ N, 17° 44′ 59″ O
Fläche: 12,01 km²
Einwohner: 259 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 22 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 82
Postleitzahl: 7443
KSH kódja: 34184
Struktur und Verwaltung (Stand: 2020)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: Tibor Süle[1] (parteilos)
Postanschrift: Vörösmarty Mihály u. 33
7443 Alsóbogát
Website:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Alsóbogát ist eine ungarische Gemeinde im Kreis Kaposvár im Komitat Somogy. Zur Gemeinde gehört der Ortsteil Alsóbogátpuszta.[2]

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alsóbogát liegt ungefähr 17,5 Kilometer nordwestlich der Stadt Kaposvár. Nachbargemeinden sind Edde, Somogygeszti und Somogyjád.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alsóbogát besteht als eigenständige Gemeinde erst seit 1994, zuvor gehörte es zur Gemeinde Edde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hölzerner Glockenturm und Steinkreuz (Harangláb és kereszt)
  • Nepomuki-Szent-János-Statue (Nepomuki Szent János-szobor), erschaffen Anfang des 19. Jahrhunderts (Barock)
  • Römisch-katholische Kapelle Páduai Szent Antal, erbaut 1850, restauriert 2005
  • Schloss Festetics-Inkey (Festetics-Inkey-kastély), erbaut um 1830
  • Schloss Vrancsics (Vrancsics-kastély) im Ortsteil Alsóbogátpuszta

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Alsóbogát verläuft die Landstraße Nr. 6513. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich vier Kilometer südwestlich in Somogyjád.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Öt évre kaptak bizalmat a somogyi polgármesterek. Sonline, 14. Oktober 2019, abgerufen am 29. Februar 2020 (ungarisch).
  2. Magyarország helységnévtára: Alsóbogát. Központi Statisztikai Hivatal, abgerufen am 2. April 2020 (ungarisch).
  3. Testvértelepülésünk. Gemeinde Alsóbogát, abgerufen am 2. April 2020 (ungarisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Alsóbogát – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien