Alt Rosenthal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den Ort Alt Rosenthal in Brandenburg. Alt Rosenthal ist auch der deutsche Name des Ortes Stara Różanka in Polen (ehemals Alt Rosenthal, Landkreis Rastenburg in Ostpreußen).

Koordinaten: 52° 32′ 55″ N, 14° 16′ 39″ O

Alt Rosenthal
Gemeinde Vierlinden
Höhe: 35 m
Fläche: 10,78 km²
Einwohner: 93 (2008)
Bevölkerungsdichte: 9 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1962
Eingemeindet nach: Worin
Postleitzahl: 15306
Vorwahl: 03346
Alt Rosenthal (Brandenburg)
Alt Rosenthal

Lage von Alt Rosenthal in Brandenburg

Alt Rosenthal ist ein Ort im Landkreis Märkisch-Oderland in Brandenburg und gehört seit dem 26. Oktober 2003 zur Gemeinde Vierlinden. Alt Rosenthal besteht aus den bewohnten Gemeindeteilen Alt Rosenthal und Alt Rosenthal Vorwerk. Zusammengeschlossen mit vier weiteren Gemeinden werden die Amtsgeschäfte durch das Amt Seelow-Land getätigt. Alt Rosenthal liegt an der ehemaligen Königlich Preußischen Ostbahn.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1325 wird der Ort als Rosintal erstmals urkundlich erwähnt.

Am 1. Januar 1962 wurde Alt Rosenthal nach Worin eingemeindet.[1] Worin gehört zusammen mit Alt Rosenthal und Görlsdorf seit dem 26. Oktober 2003 zur Gemeinde Vierlinden.[2]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1875 1890 1910 1925 1933 1946 2006
Einwohnerzahl[3] 175 175 189 234 186 358 97

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dorfkirche von Alt-Rosenthal.

In der Liste der Baudenkmale in Vierlinden stehen die in der Denkmalliste des Landes Brandenburg eingetragenen Baudenkmale des Ortes Alt Rosenthal. Dazu gehören:

  • die Dorfkirche von Alt Rosenthal, ein Feldsteinbau aus dem 17. Jahrhundert

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Alt Rosenthal-Vorwerk bewohnte der Schriftsteller Ulrich Plenzdorf (1934–2007) bis zu seinem Tod während eines Teils des Jahres ein Landhaus.[4] Ebenso wohnt dessen langjähriger Freund, der aus Thüringen stammende Schriftsteller Martin Stade in Alt Rosenthal. Auch der Schriftsteller Klaus Schlesinger (1937–2001) hatte dort gemeinsam mit seiner damaligen Frau Bettina Wegner ein Haus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeinden 1994 und ihre Veränderungen seit 01.01.1948 in den neuen Ländern, Verlag Metzler-Poeschel, Stuttgart, 1995, ISBN 3-8246-0321-7, Herausgeber: Statistisches Bundesamt
  2. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2003
  3. Das Genealogische Orts-Verzeichnis: Alt Rosenthal
  4. Märkische Oderzeitung: Schriftsteller Ulrich Plenzdorf in Alt Rosenthal beigesetzt vom 23. August 2007.