Alter Schwede (Wismar)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alter Schwede wird das älteste Bürgerhaus der Stadt Wismar genannt. Das Gebäude wurde um 1380 im späten backsteingotischen Stil am Wismarer Marktplatz erbaut. Der Begriff Alter Schwede entstand allerdings erst später, in Verbindung mit der Aufarbeitung der Schwedenzeit in Wismar im 19. Jahrhundert, worauf auch einer der Schwedenköpfe im Portal oberhalb der Eingangstür verweist.

Charakteristisch für das Patrizierhaus ist der treppenförmige Giebelaufbau. Im Erdgeschoss befanden sich zur damaligen Zeit Wohn- und Geschäftsräume. Die anderen Geschosse wurden als Speicher benutzt. Im Jahre 1878 wurde in dem Gebäude erstmals eine Gastwirtschaft eröffnet. Noch zu DDR-Zeiten 1977 wurde das Gebäude umfassend restauriert. Heute wird es als Restaurant genutzt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Georg Dehio: Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler. Mecklenburg-Vorpommern. Bearbeitet von Hans-Christian Feldmann. München/Berlin 2000, S. 698 (dort unter Am Markt 20).
  • Institut für Denkmalpflege (Hrsg.): Die Bau- und Kunstdenkmale in der DDR. Mecklenburgische Küstenregion. München 1990, S. 141.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alter Schwede (Wismar) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 53° 53′ 28,68″ N, 11° 28′ 1,1″ O