Altes Schloss Gerzensee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Altes Schloss Gerzensee (1978).

Das Alte Schloss Gerzensee ist ein um 1520 im spätgotischen Stil erbautes Schloss in der Gemeinde Gerzensee im Kanton Bern.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anstelle der 1518 abgebrannten Burg Gerzensee liess der Berner Schultheiss Jakob von Wattenwyl am Fuss des Burghügels ein Schloss errichten. 1757 verkaufte der damalige Twingherr von Gerzensee Franz Emanuel Anton von Graffenried das Schloss, nachdem er seinen Herrschaftssitz ins Neue Schloss verlegt hatte. Um 1770 kam es für rund 150 Jahre in den Besitz der Berner Familie Wyss.

Zu den zahlreichen Bewohnern zählte etwa der gleichnamige Onkel des Berner Dichters Rudolf von Tavel. Bekanntester Besitzer im 20. Jahrhundert war der Berner Kunsthändler Jürg Stuker (1914–1988).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jürg Stuker: Das alte Schloss Gerzensee. Selbstverlag, Bern 1958.
  • Franz Vollenweider: Gerzensee. Haupt (Berner Heimatbücher 111), Bern 1972, S. 17–20, ISBN 3-258-02076-0.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 46° 50′ 22″ N, 7° 32′ 53″ O; CH1903: 608341 / 187592