Altharlingersiel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Altharlingersiel
Koordinaten: 53° 41′ 11″ N, 7° 45′ 36″ O
Höhe: 2 m ü. NHN
Eingemeindung: 1. Juli 1972
Postleitzahl: 26427
Vorwahl: 04974
Altharlingersiel (Niedersachsen)
Altharlingersiel

Lage von Altharlingersiel in Niedersachsen

Altharlingersiel ist ein Ortsteil der Gemeinde Neuharlingersiel im Landkreis Wittmund in Ostfriesland.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Altharlingersiel liegt zwischen Neuharlingersiel und Carolinensiel am Altharlinger Sieltief, das eines der wenigen natürlichen Gewässer in der flachen Marsch ist.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Harlebucht

Der Ort entstand um 1550 am Rand der ehemaligen Harlebucht und diente als Sielort zur Entwässerung des Falstertiefs, das in die Harlebucht mündete. Die zunehmende Verlandung des Außentiefs vor dem Sielhafen führte 1693 zur Aufgabe der Hafen- und Sielfunktion und zur Eindeichung eines weiteren Teils der Harlebucht. Dazu entstand rund vier Kilometer nordwestlich des Ortes ein neuer Sielhafen im heutigen Neuharlingersiel.[1]

Am 1. Februar 1972 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde Altharlingersiel zusammen mit der Gemeinde Ostbense in die Gemeinde Neuharlingersiel eingegliedert.[2]

Seit dem 6. Februar 1985 darf der Ort die Prädikatisierung „staatlich anerkannter Küstenbadeort“ führen.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Zuge der Dorferneuerung 2005 entstand eine symbolische Hafenmauer mit einem Schmiedegeländer, die den ehemaligen Verlauf des historischen Sielhafens nachzeichnet und verdeutlicht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Gemeinde Neuharlingersiel: Altharlingersiel, abgerufen am 13. April 2014
  2. Neuharlingersiel: Informationen über die Gemeinde Neuharlingersiel, abgerufen am 13. April 2014