Altingiaceae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Altingiaceae
Orientalischer Amberbaum (Liquidambar orientalis)

Orientalischer Amberbaum (Liquidambar orientalis)

Systematik
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Ordnung: Steinbrechartige (Saxifragales)
Familie: Altingiaceae
Wissenschaftlicher Name
Altingiaceae
Horan.
Amerikanischer Amberbaum (Liquidambar styraciflua).

Die Altingiaceae sind eine kleine Pflanzenfamilie innerhalb der Ordnung der Steinbrechartigen (Saxifragales). Die bekannteste Art ist der Amerikanische Amberbaum (Liquidambar styraciflua).

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Arten der Altingiaceae sind laubabwerfende oder immergrüne Bäume. Oft produzieren diese Bäume Harz. Es sind Knospenschuppen vorhanden. Die gestielten Laubblätter sind bei der Gattung Liquidambar ähnlich einem Ahornblatt handförmig zerteilt, bei der Gattung Altingia unzerteilt. Die Nebenblätter sind klein und hinfällig.

Die Pflanzen sind einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch). Die Blüten- und Fruchtstände sind köpfchenförmig bis kugelig. Die männlichen Blüten enthalten vier bis zehn Staubblätter. Die zwei Fruchtblätter sind zu einem unterständigen Fruchtknoten verwachsen.

Die Kapselfrüchte enthalten geflügelte Samen.

Die Chromosomensätze betragen n = 15, 16.

Systematik[Bearbeiten]

Zur Familie der Altingiaceae gehören nur drei Gattungen [1], die in der älteren Literatur und in Florenwerken meist als Teil der Zaubernussgewächse (Hamamelidaceae) behandelt werden. Sie umfassen zusammen etwa 17 Arten:

  • Altingia Noronha: Mit ungefähr zehn Arten, die in Indomalesien vorkommen
  • Amberbäume (Liquidambar L.): Mit vier Arten, die in Nordamerika oder Asien vorkommen
  • Semiliquidambar HungT.Chang: Mit drei Arten, die in China vorkommen.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Familie hat ein disjunktes Areal im östlichen Nordamerika und Zentralamerika, im östlichen Mittelmeerraum und von Ostasien bis zum Malaiischen Archipel.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Altingiaceae im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Altingiaceae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien