Liste von Rheinaltgewässern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Altrhein)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste von Rheinaltgewässern enthält eine Auswahl von Flussarmen und Mäandern des Rheins, die unter anderem die Namen Alter Rhein, Altrhein, Altrheinarm, Altrheinzug, Altarm, Rheinaltarm oder Restrhein tragen. Künstlich geschaffene Gewässer (Baggerseen; z. B. der Altrheinsee), die mit Rheinaltgewässern verwechselt werden könnten, sind im Abschnitt Rheinanschlussgewässer erwähnt.

Rhein mit Rheinaltgewässern zwischen Germersheim und Speyer (flussabwärts betrachtet); beide in Rheinland-Pfalz (links) mit Baden-Württemberg (rechts)

Die Arme und Mäander blieben bei natürlichen Verlagerungen des Rheinbetts als Seitenarme des Neurheins zurück, andere wurden bei künstlichen Flussverlagerungen abgeschnitten, wie beispielsweise im Zuge der Rheinbegradigung ab 1817 unter Leitung von Johann Gottfried Tulla. Diese Altwässer begrenzen zusammen mit dem Neurhein Inseln oder Halbinseln. Die alten Flussläufe haben manchmal jede wasserführende Verbindung zum Neurhein verloren. Manche liegen in Naturschutzgebieten, bieten Brutplätze für Wasservögel oder dienen als Retentionsflächen bei Überschwemmungen. Zuweilen fahren in ihnen auch Freizeitkanuten und es wird dort geangelt.

Rheinaltgewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinweise zur Auffindung von Rheinaltgewässern:

Manche Benennungen von Rheinaltgewässern enthalten den Namen einer nahen Ortschaft oder Gemeinde, andere aber nicht. Um sie in jedem Fall leicht auffindbar zu machen, steht in der Regel vor jedem Gewässernamen als Lokalisierungs-Schlüssel ein solcher naher Ort – in alphabetischer Reihenfolge und kursiv geschrieben. Unterhalb davon folgen die Geo-Koordinaten des Gewässers mit Angabe von dessen Lage zum Rhein (l/r = links/rechts), dann entweder der Gewässername selbst in Normalschrift sowie dahinter gegebenenfalls in Kursivschrift weitere Namen des Gewässers. Oder es steht hinter dem Ortsschlüssel nur ein Verweis auf den Namen eines anderen Ortsnamen, unter dem das gesuchte Gewässer aufgeführt ist.

Altarm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe auch → Rheinaltarm

Alter Rhein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

im Kanton St. Gallen (Schweiz) und im Land Vorarlberg (Österreich) – Altarme des Alpenrheins:

in Deutschland:

Altrhein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

zahlreiche Rheinaltgewässer:

Altrheinarm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Altrhein oder Restrhein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Altrhein oder Restrhein genannter Rheinabschnitt parallel zum 52,7 km langen Rheinseitenkanal (Grand Canal d’Alsace; Elsass, Frankreich) zwischen dem Stauwehr Märkt (; Weil am Rhein; Landkreis Lörrach, Baden-Württemberg; Deutschland) bzw. Village-Neuf (Département Haut-Rhin; Frankreich) und dem Kulturwehr Breisach (; Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, Baden-Württemberg; Deutschland) bzw. Volgelsheim (Département Haut-Rhin; Frankreich) als Grenzfluss verlaufend;
siehe auch → bei Märkt

Altrheinschlinge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Altrheinzug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Restrhein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe → Altrhein oder Restrhein

Rheinaltarm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe auch → Altarm

Sonstige Rheinaltgewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Objekte, die zum Beispiel nicht Alter Rhein oder Altrhein heißen, aber dennoch ehemalige Rheinarme oder Teil von solchen sind:

Rheinanschlussgewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier sind künstlich geschaffene Rheinanschlussgewässer (Baggerseen) aufgeführt, die weder Rheinaltgewässer noch Rheinzuflüsse sind, mit Rheinaltgewässern verwechselt werden könnten und direkt mit dem Rhein oder indirekt (über Rheinaltgewässer) mit ihm verbunden sind (alphabetisch nach Gewässername sortiert):

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Altrhein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien