Amílcar Cabral International Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Amílcar Cabral Aeroporto Internacional
GVAC SID.jpg
Kenndaten
ICAO-Code GVAC
IATA-Code SID
Koordinaten

16° 44′ 29″ N, 22° 56′ 58″ WKoordinaten: 16° 44′ 29″ N, 22° 56′ 58″ W

54 m (177 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 1 km südwestlich von Espargos
Straße asphaltiert
Bahn nicht vorhanden
Basisdaten
Eröffnung 1939
Betreiber Aeroportos e Segurança Aérea (ASA)
Terminals 1
Passagiere 576.323 (2011)[1]
Start- und Landebahnen
01/19 3272 m × 45 m Asphalt
07/25 1500 m × 45 m Asphalt

i1 i3 i5

i8 i10 i12 i14

Der Flughafen Amílcar Cabral International ist der wichtigste und größte Flughafen der Kapverden auf der Insel Sal. Er ist seit der Unabhängigkeit 1975 nach dem kapverdischen Unabhängigkeitskämpfer und Politiker Amílcar Cabral benannt worden.

Der Flughafen wurde 1939 binnen sechs Monaten für die italienische Fluggesellschaft Linee Aeree Transcontinentali Italiane (LATI) angelegt. Auf diesem Flughafen legten LATI-Maschinen auf ihren Luftpost-Flügen zwischen Italien und Lateinamerika Tankstopps ein. Kriegsbedingt wurden diese Flüge und damit die Zwischenlandungen auf Sal bald reduziert und 1941 ganz eingestellt.[2]

1949 wurde der Flughafen reaktiviert und von 1950 bis 1961 insbesondere von Alitalia für Zwischenlandungen auf den Südamerika-Routen genutzt. Während der Apartheids-Politik verhängte die Organisation für Afrikanische Einheit ein Überflug-Embargo für die südafrikanischen Verkehrsflugzeuge und erlaubte nur Zwischenlandungen auf Sal im Europa- und Nordamerikaverkehr.[3] Außerdem war während der Betriebszeit des Space Shuttle der Flughafen ein möglicher Notlandeplatz im Falle einer außerplanmäßigen Landung.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tráfego de passageiros internacionais supera o doméstico - Primeiro diário caboverdiano em linha. (Nicht mehr online verfügbar.) In: asemana.publ.cv. Archiviert vom Original am 2. Februar 2017; abgerufen am 22. Januar 2017 (portugiesisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/asemana.publ.cv
  2. Details auf ilpostalista.it
  3. Harter Kampf um das neue Portugal. In: Der Spiegel. Nr. 23, 1974 (online).
  4. Space Shuttle Emergency Landing Sites. GlobalSecurity.org, abgerufen am 7. Oktober 2011 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Amílcar Cabral International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien