Amadeus Wallschläger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amadeus Wallschläger
Personalia
Name Amadeus Wallschläger
Geburtstag 1. September 1985
Geburtsort EisenhüttenstadtDDR
Größe 177 cm
Position Abwehr, defensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
SG Aufbau Eisenhüttenstadt
Frankfurter FC Viktoria
0000–2001 Eisenhüttenstädter FC Stahl
2001–2004 Hertha BSC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2008 Hertha BSC II 82 (0)
2006–2008 Hertha BSC 1 (0)
2008–2009 FC Carl Zeiss Jena 17 (0)
2009–2012 BFC Dynamo 75 (2)
2012–2015 FSV Union Fürstenwalde 26 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2012/13

Amadeus Wallschläger (* 1. September 1985 in Eisenhüttenstadt) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Abwehrspieler begann bei der SG Aufbau Eisenhüttenstadt mit dem Fußballspielen. Über den Frankfurter FC Viktoria und den Eisenhüttenstädter FC Stahl wechselte er im Jahr 2001 zu Hertha BSC. Seit der Saison 2006/2007 stand er dort auch im Profikader.

Sein Bundesligadebüt feierte Wallschläger am 25. November 2006, als er im Spiel gegen Alemannia Aachen zwei Minuten vor Schluss für Ashkan Dejagah ins Spiel kam. Es blieb aber in dieser und der darauffolgenden Saison sein einziger Einsatz in der 1. Mannschaft. Dafür war er Stammspieler der Regionalliga- bzw. nach dem Abstieg 2007 der Oberliga-Mannschaft.

Zur Saison 2008/09 wechselte Wallschläger in die neu gegründete 3. Liga zum FC Carl Zeiss Jena, wo er einen Zweijahresvertrag unterschrieb, der jedoch im August 2009 aufgelöst wurde. Wallschläger wechselte Anfang September 2009 zum BFC Dynamo in die Oberliga Nordost, wo er die folgenden drei Jahre verbrachte.

Seit der Saison 2012/13 spielt er für den Oberligakonkurrenten FSV Union Fürstenwalde.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Märkische Oderzeitung/