Amarenakirsche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amarenakirschen

Als Amarenakirschen bezeichnet man in Deutschland die italienische Spezialität Amarenakirschen in Sirup. Amarena ist in Italien eine der drei Hauptsorten der Sauerkirschen.

Die Amarenakirschen werden hauptsächlich als Beilage zu Desserts und Eis gereicht. Amarenakirschen mit und ohne Sirup werden jedoch auch in der Herstellung von Kuchen, Torten, Eis, Desserts, Pralinen und anderen Süßspeisen verwendet.

Die dunklen Kirschen werden in einem Sirup eingelegt, der hauptsächlich aus eigenem Saft, Zucker und etwas Zitronensäure besteht. Die weiteren Zutaten, insbesondere die Aromen, sind je nach Hersteller ein gut gehütetes Betriebsgeheimnis. Stellt man selbst Amarenakirschen her, verwendet man in der Regel Mandel- und Vanillearomen, unter anderem durch die Zugabe von Amaretto.[1][2]

Bekanntester Hersteller ist die Firma Fabbri aus Bologna, deren weiße Gläser mit der blauen Verzierung das Markenzeichen der Firma sind.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Amarena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. Amarenakirschen auf chefkoch.de, abgerufen am 22. Januar 2018
  2. Amarenakirschen auf kuechengoetter.de, abgerufen am 22. Januar 2018
  3. Eine Legende in einem Glas auf de.amarena.fabbri1905.com, abgerufen am 22. Januar 2018