Amateurliga Saarland 1977/78

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Amateurliga Saarland 1977/78
Meister Borussia Neunkirchen
Aufsteiger Borussia Neunkirchen
Amateurliga Saarland 1976/77
2. Bundesliga 1977/78

Die Fußball-Amateurliga Saarland 1977/78 war die 27. und letzte Saison der Amateurliga Saarland, der Vorgängerin der Verbandsliga Saarland. Diese Liga stellte bis 1978 den Unterbau zur 2. Bundesliga dar und war somit in der Gesamtligen-Hierarchie drittklassig. Nach Einführung der Oberliga Südwest 1978 als höchste Amateurspielklasse wurde diese Spielklasse in „Verbandsliga Saarland“ umbenannt und war ab diesem Zeitpunkt nur noch viertklassig.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saarland-Meister wurde zum dritten Mal in Folge Borussia Neunkirchen, die die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga Süd im dritten Anlauf mit dem ersten Platz in der Südwestgruppe abschloss, der zum Aufstieg berechtigte. Die Vereine von Platz 2 bis Platz 7 qualifizierten sich für die neue drittklassige Oberliga Südwest. Der Rest spielte künftig in der viertklassigen Verbandsliga Saarland.

Rang Verein Spiele Tore Punkte
1. Borussia Neunkirchen (M) 36 115:20 62:10
2. Röchling Völklingen (A) 36 115:47 53:19
3. FC St. Wendel 36 78:48 48:24
4. VfB Dillingen 36 84:58 47:25
5. ASC Dudweiler 36 63:40 45:27
6. SV Auersmacher 36 79:49 44:28
7. FSV Saarwellingen 36 74:57 40:32
8. SC Friedrichsthal 36 58:55 38:34
9. SSV Überherrn (N) 36 70:82 34:38
10. SV Bliesen (N) 36 57:75 34:38
11. FV Eppelborn 36 59:73 33:39
12. Rot-Weiß Hasborn 36 51:64 32:40
13. VfB Theley 36 53:72 31:41
14. FC Ensdorf 36 52:86 29:43
15. Saar 05 Saarbrücken 36 69:74 26:46
16. SV Oberthal 36 44:67 26:46
17. SV Weiskirchen 36 44:78 24:48
18. SV Fraulautern 36 49:108 19:53
19. SV St. Ingbert 36 52:113 19:53
Saarland-Meister
Qualifiziert für Oberliga Südwest
(M) Vorjahres-Meister
(A) Vorjahres-Absteiger aus der 2. Bundesliga Süd
(N) Vorjahres-Aufsteiger aus den Bezirksliga

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]