Amazon Coin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Amazon Coin (engl. für Amazon-Münze), manchmal auch Amazon-Geld genannt, ist eine im Februar 2013 vom US-amerikanischen Internethändler Amazon vorgestellte virtuelle Währung, die 1:1 an den US-Cent gebunden und zumindest anfangs auch an die Handelsplattform von Amazon gebunden ist.[1][2] Um damit kaufen zu können, muss vorab ein Konto angelegt und echtes Geld (Euro, US-Dollar) eingezahlt werden. Das Guthaben wird nicht verzinst, kann nur in festen Wertblöcken befüllt und nicht verlustlos zurückgetauscht werden. Von jeder Transaktion behält Amazon 30 % für sich als Gebühr ein.

Freigeschaltet wurde die Amazon-Coin-Funktionalität erstmals im Mai 2013 mit einer Werbekampagne, die sich an Besitzer des Amazon Kindle Fire in the USA richtete.[3][4]

Aufgrund der Funktionsweise dieses „Geldes“ kann nicht von einer echten Währung gesprochen werden (auch nicht im Sinne von Bitcoins), vielmehr funktioniert es wie die üblichen Geschenk-, Guthaben- und Wertkartensysteme.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Introducing Amazon Coins: A New Virtual Currency for Kindle Fire. Amazon.com, 4. Februar 2013, abgerufen am 14. Mai 2013 (englisch).
  2. Amazon führt virtuelle Währung ein. Heise.de, 12. Februar 2013, abgerufen am 25. Oktober 2013.
  3. Amazon Launches 'Coins' Virtual Currency. PC Magazine, 2013-05-13, abgerufen am 13. Mai 2013 (englisch).
  4. Amazon führt Kunstwährung "Coin" ein. Heise.de, 14. Mai 2013, abgerufen am 25. Oktober 2013.