Ambarès-et-Lagrave

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ambarès-et-Lagrave
Ambarés e La Grava
Wappen von Ambarès-et-Lagrave
Ambarès-et-Lagrave (Frankreich)
Ambarès-et-Lagrave
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Bordeaux
Kanton La Presqu’île (Hauptort)
Gemeindeverband Bordeaux Métropole
Koordinaten 44° 55′ N, 0° 29′ WKoordinaten: 44° 55′ N, 0° 29′ W
Höhe 0–34 m
Fläche 24,76 km2
Einwohner 16.094 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 650 Einw./km2
Postleitzahl 33440
INSEE-Code
Website Ambarès-et-Lagrave

Ambarès-et-Lagrave (okzitanisch Ambarés e La Grava) ist eine französische Stadt mit 16.094 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Stadt liegt im Arrondissement Bordeaux und dort im Kanton La Presqu’île.

Ambarès-et-Lagrave liegt nordöstlich von Bordeaux zwischen Garonne und Dordogne. Die Gemeinde wird durch Buslinien der TBC erschlossen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Zeit der Kreuzzüge gründete der Templerorden die Kommende Lagrave und betrieb dort ein Hospiz für Leprakranke (Aussätzige).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
5831 7134 7622 8105 10.195 11.206 12.706 13.422 16.094

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Pierre

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Ambarès-et-Lagrave

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 495–501.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ambarès-et-Lagrave – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien