Amberger Skulpturenweg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Amberger Skulpturenweg befindet sich auf dem Gelände der Landesgartenschau, die 1996 in der oberpfälzischen Stadt Amberg stattfand. Der Skulpturenweg ist rund 3,5 Kilometer lang und umfasst 26 Werke von 23 Künstlern. Ausgangspunkt waren Skulpturen, die im Rahmen der Landesgartenschau geschaffen wurden. Bereits vorher vorhandene Kunstwerke wurden ebenso eingebunden wie später entstandene.

Liste der Kunstwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Titel Jahr der Aufstellung Künstler Material/Beschreibung
Skulptur Venus von Amberg Venus von Amberg 2009 Lucia Torge, Schrobenhausen Kalkstein, von Hand gehauen
Skulptur Januskopf & Echsenwesen
Januskopf & Echsenwesen 2006 Achim Hüttner, Amberg Granit
Skulptur Norden, Süden, Osten, Westen
Norden, Süden, Osten, Westen 2007 Tomaz Sebrek, Gorice (Slowenien) Kalkstein
Skulptur Stehen Stehen 2003 Michel Brand, Fleurac (Frankreich) Eisen und Kunststoff
Skulptur Ein Paar Ein Paar 2003 Belle Shafir, Tel-Aviv (Israel) Holz
Skulptur Die Kämpfenden Die Kämpfenden 2001 Richard Pešek, Prag, Tschechien Sandstein
Skulptur Metamorphosen - vom Stein zur Pflanzenform
Metamorphosen – vom Stein zur Pflanzenform 1999 Heidi Langer, Günter Schwarz, Susanne Starzinger, alle Regensburg Beton, Betonguss
Skulptur ohne Titel ohne Titel 1999 Eva Weinert, Düsseldorf Stahl
Skulptur Eicheln Eicheln 2009 Christopher Trepesch, Amberg Eichenholz
Skulptur Figura Nera
Figura Nera 2010 Achim Hüttner, Amberg Beton, ca. 500 kg schwer, drehbar
Vesuna-Turm
Vesuna-Turm 1996 Wilhelm Koch, Etsdorf Stahlkonstruktion mit Wendeltreppe auf Betonfundament, Plexiglasverkleidung
Skulptur Fisch Fisch 1995 Martin Rist (Entwurf) COR-TEN-Stahl und Naturstein
Skulptur AM-1995-8
AM-1995-8 1995 Gerhard Brandl, Regensburg Ziegel
Skulptur Die Tanzende
Die Tanzende 2002 Verena Reimann, Georgensgmünd Jura-Kalkstein und Kupfer
Rastplatz der Sinne Rastplatz der Sinne 2010 Eckart Brandau, Kastl Naturgeformte Steine
Skulptur ohne Titel ohne Titel 1996 Erwin Regler, Verdun (Kanada) Gerosteter Eisenschrott
Skulptur Die Wolke
Die Wolke 1963 Johannes Haimerl, Amberg Granit und Chromnickelstahl
Skulptur Hoch hinaus
Hoch hinaus 2010 Christian Hiller, Fensterbach Beton und Stahl
Skulptur Ein Boot - oder die Hoffnung fahren lassen Ein Boot – oder die Hoffnung fahren lassen 2010 Berndt Trepesch, Amberg Pappelholz
Skulptur Himmelsskizzen im Wind
Himmelsskizzen im Wind 2007 Hermann Stadler, Amberg Stahl
Bronzeskulptur Karim Karim 2010 Miriam Mettbach, Henfenfeld Bronze
Geoskulptur Geoskulptur 1995 Werner Röth, Amberg Granit
Skulptur Flora Flora 1992 Frank Claussner, Fensterbach Astir-Marmor
Skulptur Markierungsstäbe
Markierungsstäbe 1995 Jürgen Koene, München Edelstahl
Zanner-Brunnen Zanner-Brunnen 1992 Christa Bruder-Schön, Schnaittach Bronze und Tonerde-Schmelzzement
Skulptur Flamingogruppe Flamingogruppe 1962 Harry Christlieb Bronze

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kulturamt Amberg (Hrsg.): Amberger Skulpturenweg, Amberg 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Amberger Skulpturenweg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien