Ambrières-les-Vallées

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ambrières-les-Vallées
Wappen von Ambrières-les-Vallées
Ambrières-les-Vallées (Frankreich)
Ambrières-les-Vallées
Region Pays de la Loire
Département Mayenne
Arrondissement Mayenne
Kanton Gorron
Gemeindeverband Bocage Mayennais
Koordinaten 48° 24′ N, 0° 38′ WKoordinaten: 48° 24′ N, 0° 38′ W
Höhe 95–162 m
Fläche 38,78 km2
Einwohner 2.812 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 73 Einw./km2
Postleitzahl 53300
INSEE-Code
Website www.ambriereslesvallees.fr

Kirche Notre-Dame in Ambrières-les-Vallées

Ambrières-les-Vallées ist eine französische Gemeinde mit 2.812 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Mayenne in der Region Pays de la Loire. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Mayenne und zum Kanton Gorron (bis 2015: Kanton Ambrières-les-Vallées). Die Einwohner werden Amboriverain genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ambrières-les-Vallées liegt am Fluss Varenne, der hier in die Mayenne mündet, welche zugleich die östliche Gemeindegrenze bildet. Die Gemeinde gehört zum Regionalen Naturpark Normandie-Maine. Umgeben wird Ambrières-les-Vallées von den Nachbargemeinden Ceaucé im Norden, Loré im Nordosten, Chantrigné im Osten, Saint-Loup-du-Gast im Osten und Südosten, La Haie-Traversaine im Süden und Südosten, Oisseau im Süden und Südwesten, Le Pas im Westen sowie Couesmes-Vaucé im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führen die früheren Routes nationales 162 und 806.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 1910 hieß die Gemeinde lediglich Ambrières. Ab dann bis 1972 Ambrières-le-Grand. 1972 wurden die Kommunen Cignè und La Haie-Traversaine eingemeindet und der Name in den heutigen geändert. 1986 wurde La Haie-Traversaine wieder eigenständige Gemeinde.

Bevölkerungsentwicklung
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
1.610 1.821 2.561 2.679 2.841 2.903 2.775 2.801

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Mayenne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2002, ISBN 2-84234-135-X, S. 43–47.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ambrières-les-Vallées – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien