Ambronay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ambronay
Wappen von Ambronay
Ambronay (Frankreich)
Ambronay
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ain
Arrondissement Belley
Kanton Ambérieu-en-Bugey
Gemeindeverband Plaine de l’Ain
Koordinaten 46° 0′ N, 5° 22′ OKoordinaten: 46° 0′ N, 5° 22′ O
Höhe 225–765 m
Fläche 33,55 km2
Einwohner 2.684 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 80 Einw./km2
Postleitzahl 01500
INSEE-Code
Website www.ambronay.fr

Ambronay [ɑ̃.bʁɔ.ne] ist eine französische Gemeinde im Département Ain der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die ländliche Gemeinde liegt etwa fünf Kilometer nördlich von Ambérieu-en-Bugey, dem Hauptort des Kantons. Lyon liegt etwa 50 Kilometer südwestlich, Bourg-en-Bresse, Sitz der Präfektur, etwa 30 Kilometer nordwestlich.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Benediktinerabtei Notre-Dame wurde gegen Ende des 9. Jahrhunderts gegründet. Im Zuge der Französischen Revolution wurde die Abtei säkularisiert. Die Abteikirche Notre-Dame wurde Pfarrkirche und 1889 als Monument historique klassifiziert. Die Klostergebäude sind heute Schauplatz eines Festivals für Alte Musik.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2016
Einwohner 1.037 1.193 1.270 1.862 1.996 2.144 2.328 2.684

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Monuments historiques in Ambronay

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ambronay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Abteikirche Notre-Dame in Ambronay