America West

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
America West
America West Airlines Logo.svg Airbus A319 der American West
IATA-Code: HP
ICAO-Code: AWE
Rufzeichen: CACTUS
Gründung: 1981
Betrieb eingestellt: 2005
Sitz: Tempe (Arizona),
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Drehkreuz:

Phoenix Sky Harbor International Airport (PHX|KPHX)

Flottenstärke: zuletzt 132
Ziele: national und international
America West hat den Betrieb 2005 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

America West Airlines (im Außenauftritt verkürzt America West) war eine US-amerikanische Fluggesellschaft mit Sitz in Tempe in der Metropolregion Phoenix (Arizona). Im Jahre 2005 übernahm sie US Airways, woraufhin bis Mitte 2007 sukzessive alle Aktivitäten unter dem Namen US Airways zusammengefasst wurden. Nach der Fusion der vergrößerten US Airways mit der in Insolvenz befindlichen American Airlines im Jahre 2013 bildet die selbst während der 1990er Jahre in Schwierigkeiten geratene Airline aus Tempe nunmehr einen Kern der nach Passagierkilometern größten Airline der Welt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptquartier der America West Airlines in Tempe (AZ), welches ab 2005 auch als Hauptquartier der fusionierten US Airways diente.

America West Airlines wurde im Februar 1981 gegründet und nahm ihren Flugbetrieb am 1. August 1983 auf. Am 27. September 2005 übernahm America West die größere Fluggesellschaft US Airways[1]. Die dadurch neu entstandene Gesellschaft trug den international bekannteren Namen US Airways, bis Ende 2007 wurden alle Operationen der America West auf den neuen Namen umgestellt. Am 9. Dezember 2013 entstand durch die Fusion der vergrößerten US Airways mit der damals in Insolvenz stehenden American Airlines, welche damit das Insolvenzverfahren verlassen konnte, die größte Fluggesellschaft der Welt.[2] Sie operiert seit April 2015 unter dem alleinigen Namen American Airlines.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Flotte der America West bestand zuletzt aus 132 Flugzeugen und wurde im Zuge der Fusion mit US Airways zusammen mit allen offenen Bestellungen in deren Flotte überstellt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: America West Airlines – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. US Airways fusioniert mit America West. In: airliners.de. 28. September 2005, abgerufen am 5. Januar 2017.
  2. Neuer Weltmarktführer – Gericht genehmigt Fusion von US-Airlines, manager-magazin.de, 28. März 2013