American Society of Civil Engineers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
American Society of Civil Engineers
(ASCE)
Das Logo der ASCE
Vorsitz: Kristina L. Swallow[1]
Gründungsdatum: 5. November 1852
Mitgliederzahl: 150.000
Sitz: Reston, Virginia,
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Website: www.asce.org

Die American Society of Civil Engineers (ASCE) ist der Berufsverband der Bauingenieure in den Vereinigten Staaten. Der Verband ist der älteste US-Ingenieurverein.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verband wurde 1852 von zwölf Ingenieuren in den Büroräumen des Croton-Aquädukt als American Society of Civil Engineers and Architects gegründet. Der Sitz der ASCE ist in Reston (Virginia). Der Verband zählt nach eigener Aussage mehr als 150.000 Mitglieder in 177 Ländern.[2]

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verband vergibt neben der Benennung von nationalen und internationalen Meilensteinen des Bauingenieurwesens unter anderem folgende Auszeichnungen (nach dem Jahr der Erstverleihung):

OPAL Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der OPAL Award wird seit 2000 in den Bereichen Construction, Design, Education, Public Works und Management vergeben. Preisträger Construction/Design/Education waren (Construction jeweils zuerst aufgeführt, dann Design und Education):

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: American Society of Civil Engineers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leadership. 2017–2018 ASCE Board Of Direction. ASCE, abgerufen am 2. November 2018 (englisch).
  2. ASCE: About ASCE; abgerufen 2. November 2018.