Amica (Zeitschrift)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amica
Beschreibung Frauenzeitschrift[1]
Verlag Hubert Burda Media
Erstausgabe Januar[3] 1996[2]
Erscheinungsweise eingestellt[4]
Verkaufte Auflage
(IVW Q1/2009)
233.381 Exemplare
Verbreitete Auflage (IVW Q1/2009) 148.297 Exemplare
Weblink www.amica.de
ISSN (Print) 0949-9210
ZDB 1305027-8

Amica (Eigenschreibweise AMICA) war eine Frauenzeitschrift, die sich inhaltlich mit Fitness, Mode-, Wellness-Themen befasste. Zielgruppe waren Frauen unter 40 Jahren, eine Ausgabe hatte rund 110 bis 140 Seiten. Sie wurde 1996 von der Verlagsgruppe Milchstrasse gegründet, später von Hubert Burda Media übernommen und 2009 schließlich eingestellt.[5][6]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Ausgabe von Amica erschien am 11. Januar 1996 in einer Auflage von 400.000 Stück.[7] Der Titel sollte ein neues Konzept für Frauenzeitschriften auf dem deutschsprachigen Markt etablieren.[8][9] Im Zuge der Übernahme der Verlagsgruppe Milchstrasse durch Hubert Burda Media zum Jahreswechsel 2004/2005 kam auch Amica zum Münchner Medienkonzern.[10][11] Einige Monate später wurde Amica einem Relaunch unterzogen,[12] dessen Ziel in erster Linie die Ausrichtung auf ein jüngeres Publikum war.[13] Die Zeitschrift wurde intern der Bunte People Group um Chefredakteurin Patricia Riekel zugeordnet.[14][15] 2009 kündigte Hubert Burda Media schließlich die Einstellung von Amica an.[16][17] Als Grund für diesen Schritt wurde die Krise im Anzeigenmarkt genannt.[18][19] Nach IVW-Angaben erreichte Amica zuletzt 145.260 verkaufte Exemplare.[20] Die Amica-Website wurde fortgeführt.[21]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Margrit Gerste: Neues für die Freundin. In: Die Zeit. 19. Januar 1996 (zeit.de [abgerufen am 26. August 2016]).
  2. Start von Amica ist geglückt. In: Horizont. 19. Januar 1996, S. 10.
  3. Die Zerreissprobe. In: Absatzwirtschaft. 8. Februar 1996, S. 11.
  4. Kai-Hinrich Renner: Burda-Verlag stellt das Magazin „Amica“ ein. In: Hamburger Abendblatt. 8. April 2009, S. 10.
  5. Neues Magazin fuer anspruchsvolle Frauen. In: Deutscher Drucker. 1. Februar 1996, S. 5.
  6. Burda stellt „Amica“ ein. In: Der Tagesspiegel. 8. April 2009, S. 38.
  7. Frühgeburt: „Amica“ schon heute am Kiosk. In: Die Tageszeitung. 11. Januar 1996, S. 18.
  8. Uta-Maria Heim: Wer konsumiert, ist sexy. In: Der Tagesspiegel. 19. Februar 1996.
  9. Einzug in die Milchstraße. In: Focus. 30. September 1995, S. 286–287.
  10. Burda übernimmt Verlagsgruppe Milchstraße. In: Handelsblatt. 23. Dezember 2004, abgerufen am 26. August 2016.
  11. Thomas Schulz: Münchner Beruhigungspille. In: Der Spiegel. 3. Januar 2005, S. 66.
  12. Norbert Rüdell: Amica steht vor einer Umpositionierung. In: Horizont. 28. April 2005, S. 4.
  13. Christian Seel: Burda renoviert Frauenzeitschrift „Amica“. In: Die Welt. 13. Juni 2005, S. 28.
  14. Norbert Rüdell: Burda greift jetzt durch. In: Horizont. 17. Februar 2005, S. 1.
  15. Die Unverstellte. In: Der Tagesspiegel. 31. August 2005, S. 31.
  16. Uwe Mantel: Burda stellt seinen Frauentitel „Amica“ ein. In: DWDL. 7. April 2009, abgerufen am 26. August 2016.
  17. Burda bündelt Frauentitel und stellt „Amica“ ein. In: Werben & Verkaufen. 7. April 2009, abgerufen am 26. August 2016.
  18. Burda stellt Zeitschrift „Amica“ ein. In: Berliner Morgenpost. 9. April 2009, S. 15.
  19. Burda stellt die nächste Zeitschrift ein. In: Welt kompakt. 8. April 2009, S. 29.
  20. Henning Kornfeld: Einsame Erfolge. In: kress report. 17. April 2009, S. 16.
  21. Burda stellt Amica ein und gründet Burda Style Group. In: Horizont. 7. April 2009, abgerufen am 26. August 2016.