Amin Younes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amin Younes
Amin Younes.jpg
Amin Younes (2012)
Spielerinformationen
Geburtstag 6. August 1993
Geburtsort DüsseldorfDeutschland
Größe 168 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1997–2000 SG Unterrath
2000–2011 Borussia M'gladbach
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2013 Borussia M'gladbach II 37 0(4)
2012–2014 Borussia M'gladbach 26 0(1)
2014–2015 → 1. FC Kaiserslautern (Leihe) 14 0(2)
2014–2015 → 1. FC Kaiserslautern II (Leihe) 3 0(0)
2015 Jong Ajax 4 0(1)
2015– Ajax Amsterdam 56 (11)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2007–2008 Deutschland U-15 0 0(0)
2008–2009 Deutschland U-16 1 0(0)
2009–2010 Deutschland U-17 10 0(4)
2010–2011 Deutschland U-18 6 0(1)
2011–2012 Deutschland U-19 8 0(2)
2012–2013 Deutschland U-20 2 0(0)
2013–2015 Deutschland U-21 18 0(3)
2017– Deutschland 5 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2016/17

2 Stand: 8. Oktober 2017

Amin Younes (* 6. August 1993 in Düsseldorf) ist ein deutscher Fußballspieler. Seit Juli 2015 steht er bei Ajax Amsterdam unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SG Unterrath[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amin Younes wurde als Sohn eines früheren libanesischen Fußballspielers und einer deutschen Mutter[1][2] in Düsseldorf geboren und wuchs in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem Sportplatz im Stadtteil Unterrath im Norden der Stadt auf.[3] Gemeinsam mit seinem älteren Bruder Philipp begann Younes bei der SG Unterrath mit dem Fußballspielen.

Borussia Mönchengladbach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Juli 2000 wechselten er und sein Bruder Philipp in die Jugendabteilung von Borussia Mönchengladbach.[4][5] Hier durchlief er sämtliche Jugendteams und gehörte zum Kader der U17, die 2009 das Halbfinale der deutschen B-Junioren-Meisterschaft erreichte und dort am späteren Meister VfB Stuttgart scheiterte. Für die zweite Mannschaft der Borussia bestritt er am 12. Februar 2011, in der Startelf stehend, gegen den FC Schalke 04 II sein Debüt im Senioren-Fußball.[6] Sein erstes Tor in der Regionalliga West erzielte er am 17. September 2011. Am 1. April 2012 absolvierte Younes seinen ersten Einsatz in der ersten Bundesliga, als er im Auswärtsspiel gegen Hannover 96 (1:2) in der 84. Minute für Tony Jantschke eingewechselt wurde.[7] Am 6. Dezember 2012 bestritt er sein Europapokal-Debüt am letzten Spieltag in der Gruppenphase der UEFA Europa League gegen Fenerbahçe Istanbul. Sieben Minuten nach seiner Einwechslung leitete er mit einem Dribbling den Treffer zum 3:0-Endstand ein.[8] Am 24. Februar 2013 (23. Spieltag) gab er sein Debüt in der Startelf und erzielte beim 1:1-Unentschieden im Heimspiel gegen Borussia Dortmund sein erstes Bundesligator.[9] Es folgten für Younes bis zum Saison-Ende neun weitere Einsätze in der Bundesliga sowie einer in der UEFA Europa League bei Lazio Rom. In der Saison 2013/14 stand er immer, sofern nicht verletzt, im Kader der Borussia. Insgesamt kam er 14-mal zum Einsatz, immer als Einwechselspieler.

1. FC Kaiserslautern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund des Wunschs nach mehr Spielpraxis ließ die Borussia ihn bis zum Ende der Saison 2014/15 auf Leihbasis ohne Kaufoption in die 2. Bundesliga zum 1. FC Kaiserslautern wechseln.[10] Für den 1. FC Kaiserslautern debütierte Younes am 24. August 2014 beim 2:1-Heimsieg über Eintracht Braunschweig als Einwechselspieler.[11] Nach einem weiteren Kurzeinsatz fiel er mit einer Muskelverletzung für rund einen Monat aus. Nach der Verletzungspause absolvierte er zwei Spiele als Einwechselspieler, um am 28. Oktober 2014 beim 2:0-Heimsieg in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den Ligakonkurrenten SpVgg Greuther Fürth erstmals für den 1. FC Kaiserslautern in der Startformation zu stehen. Der Einsatz in diesem Spiel war auch das erste Spiel seiner Karriere im DFB-Pokal.[12] Bei der 0:2-Niederlage am 14. Dezember 2014 beim FC Ingolstadt erhielt Younes die erste Rote Karte seiner Karriere.[13] Nach der Winterpause stellte Trainer Kosta Runjaic Younes in der Rückrunde noch drei Mal zu kurzen Einsätzen als Einwechselspieler sowie drei Mal bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern in der Regionalliga Südwest auf. Younes kehrte vertragsgerecht im Sommer 2015 zunächst zu Borussia Mönchengladbach zurück.

Ajax Amsterdam[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Laufe der Vorbereitung auf die Saison 2015/16 verließ Younes die Borussia am 16. Juli 2015 und wechselte in die niederländische Hauptstadt zum Eredivisie-Klub Ajax Amsterdam.[14] Beim niederländischen Klub unterschrieb er einen Dreijahresvertrag.[15][16] Die ersten Spiele in der Eredivisie sowie die Spiele um die Qualifikation zur UEFA Champions League und den darauf folgenden Play-offs zur UEFA Europa League verpasste er verletzungsbedingt. Über einige Einsätze für Jong Ajax, der zweiten Mannschaft von Ajax Amsterdam in der zweitklassigen Jupiler League, kämpfte er sich zurück in die Lizenzmannschaft und avancierte dort zum Stammspieler.

Sein Debüt für das Profi-Team von Ajax gab Younes am 17. September 2015 in der UEFA Europa League beim 2:2-Unentschieden gegen den schottischen Traditionsverein Celtic Glasgow.[17] Am 23. September 2015 spielte er erstmals im KNVB-Pokal, dem niederländischen Vereinspokal, beim 2:0-Heimsieg über BV De Graafschap.[18][19] Drei Tage später lief er erstmals in der Eredivisie auf, als er mit seinem Team 2:0 gegen den FC Groningen gewann. Younes' erstes Tor für Ajax Amsterdam erzielte er in seinem zweiten Eredivisie-Spiel gegen den PSV Eindhoven.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amin Younes durchlief sämtliche Jugendmannschaften des Deutschen Fußball-Bundes. Insgesamt wurde er 45-mal für die Junioren-Nationalmannschaften des DFB eingesetzt und erzielte 10 Tore. Für die U21 lief Younes 18-mal auf und erzielte dabei drei Tore. Bei der U21-Europameisterschaft 2015 in Tschechien spielte sich Younes in den Vordergrund. Nach zwei durchwachsenen Saisons bei Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Kaiserslautern avancierte Younes unter U21-Trainer Horst Hrubesch zur Überraschung vieler zum Stammspieler. Das Vertrauen Hrubeschs zahlte Younes mit sehr guten Leistungen zurück. So wurde er im Gruppenspiel gegen die U21 Dänemarks mit lediglich einer Torvorlage zum Spieler des Spiels gewählt, obwohl etwa Nationalmannschaftskollege Kevin Volland zwei Tore zum 3:0-Sieg beisteuerte.[20] Auch bei der 0:5-Niederlage im Halbfinale gegen die U21 Portugals zeigte er als einziger Deutscher eine überdurchschnittlich gute Leistung. Diese Auftritte weckten das Interesse vieler europäischer Vereine. Drei Wochen nach Turnierende unterschrieb Younes bei Ajax Amsterdam.

Am 17. Mai 2017 wurde Younes von Bundestrainer Joachim Löw in den Kader der deutschen Nationalmannschaft für den FIFA-Konföderationen-Pokal im Sommer 2017 in Russland nominiert.[21] Sein A-Länderspieldebüt gab er am 6. Juni 2017 in Brøndby beim 1:1 im Testspiel gegen die dänische Nationalmannschaft. Er ist der erste Eredivisie-Spieler in der deutschen A-Nationalmannschaft.[22] In seinem zweiten Spiel, dem WM-Qualifikationsspiel gegen San Marino in Nürnberg (7:0) am 10. Juni 2017, erzielte er sein erstes Länderspieltor mit dem Treffer zum 4:0. Im Halbfinalspiel des Confed-Cups gegen Mexiko erzielte Younes als eingewechselter Spieler in der 91. Minute das 4:1. Insgesamt zweimal kam er während des Turniers zum Einsatz und gewann am 2. Juli 2017 durch einen 1:0-Finalsieg des Teams gegen Chile den Titel.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ajax Amsterdam (seit 2015)

Gesellschaftliches Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundesverband für Alphabetisierung und Grundbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amin Younes engagiert sich für die Jugendkampagne iCHANCE – Besser lesen, besser schreiben! des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung und macht darauf aufmerksam, dass mehr als sieben Millionen Erwachsene nicht richtig lesen und schreiben können.[23][24]

Förderung des Jugendfußballs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 19. Oktober 2015 gab zudem sein Heimatverein SG Unterrath bekannt, dass Amin Younes sich für den regionalen sowie internationalen Jugend-Fußball einsetzt, indem er das internationale Jugendturnier seines früheren Vereins an Ostern 2016 mit Top-Teams aus In- und Ausland als Schirmherr vertritt.[25]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Amin Younes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gregor Becker: „Beckers Borussia“: 1,68 Meter geballte Power - Amin Younes greift an. In: goal.com. 2. August 2012; abgerufen am 18. Mai 2017.
  2. Amin Younes – Gladbachs interessanter Debütant. Abgerufen am 18. Mai 2017.
  3. Kevin Becker: AJAX-STAR YOUNES: DIE SG UNTERRATH IM HERZEN. 13. April 2017; abgerufen am 18. Mai 2017.
  4. Der Spielerkader von Borussia Mönchengladbach aus der Saison 12/13 (Memento vom 22. Juli 2012 im Internet Archive)
  5. GLADBACH MIT KLASSISCHEM ZEHNER Für Juwel Younes baut Favre Borussia um
  6. Younes erstes Senioren-Spiel
  7. Younes' Bundesliga-Debüt
  8. Debüt in der UEFA Europa League gegen Fenerbahce Istanbul
  9. Startelf- und Tordebüt in der 1. Bundesliga gegen Borussia Dortmund
  10. Borussia leiht Younes nach Kaiserslautern aus
  11. Erster Einsatz für den 1. FC Kaiserslautern
  12. DFB-Pokal- sowie Kaiserslautern-Startelf-Debüt
  13. Erster Feldverweis im Senioren-Fußball
  14. Younes wechselt nach Amsterdam
  15. Amin Younes wechselt zu Ajax Amsterdam auf borussia.de vom 16. Juli 2015, abgerufen am 21. Januar 2016
  16. AFC Ajax NV (Hrsg.): Ajax contracteert Amin Younes. In: ajax.nl. 16. Juli 2015; abgerufen am 17. Juni 2017 (niederländisch).
  17. Debüt für Ajax Amsterdam in der Europa League
  18. Eredivisie-Debüt
  19. KNVB-Pokal-Debüt
  20. Younes Spieler des Spiels gegen Dänemark U21
  21. Kader auf der Website des DFB, abgerufen am 17. Mai 2017
  22. DE PERSGROEP Nederland (Hrsg.): Younes debuteert bij gelijkspel tussen Denemarken en Duitsland. In: Algemeen Dagblad. 6. Juni 2017; abgerufen am 14. Juni 2017 (niederländisch).
  23. www.iCHANCE.de. Abgerufen am 12. Dezember 2013.
  24. YouTube: Amin Younes (Borussia Mönchengladbach) zum Lesen und Schreiben. Abgerufen am 12. Dezember 2013.
  25. Younes Schirmherrschaft für das internationale Jugendturnier der SG Unterrath an Ostern 2016