Amok (Khmer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Amok, in einem Bananenblatt gedämpft

Amok (haa mok trəy) ist ein kambodschanisches Fischcurry mit Kokoscreme, das als ein Nationalgericht gilt.

Es können verschiedene Fische verwendet werden, zum Beispiel Seeteufel, Pangasius, Seewolf, Wolfsbarsch, Saibling, sie kommen meistens frisch aus dem Tonle Sap. Der Fisch wird gedämpft, während der Zubereitung wird die Kokoscreme, oft auch ein verquirltes Ei, zugegeben.

Dazu stellt man separat eine spezielle Würzpaste (Kroeung) her, die für Amok häufig Thai-Ingwer (Galgant), Koriander, Zitronengras, Kurkuma, Tamarinde, Knoblauch, Kaffernlimette und das einheimische, leicht bittere Gewürz Ngor enthält. Es gibt hierzu unterschiedliche Rezepte.

Manchmal wird auch eine für das Gericht typische Gewürzmischung verkürzt Amok genannt.[1][2] Der Fisch kann durch Krabben, Hummer- oder Langustenfleisch oder Huhn ersetzt werden. Serviert wird das Gericht in einer ausgehöhlten Kokosnuss oder in einer etwas dickeren Konsistenz in Bananenblättern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Multikulinarisch
  2. Cambodiadeluxe (Memento des Originals vom 28. Februar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cambodiadeluxe.de