Amphoe Chulabhorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chulabhorn
จุฬาภรณ์
Provinz: Nakhon Si Thammarat
Fläche: 192,505 km²
Einwohner: 31.151 (2012)
Bev.dichte: 159,3 E./km²
PLZ: 80130, 80180
Geocode: 8019
Karte
Karte von Nakhon Si Thammarat, Thailand, mit Chulabhorn

Amphoe Chulabhorn (Thai: อำเภอ จุฬาภรณ์; Aussprache: [ʔāmpʰɤ̄ː t͡ɕùlaːpʰɔːn]) ist ein Landkreis (Amphoe – Verwaltungs-Distrikt) im Süden der Provinz Nakhon Si Thammarat in Südthailand.

Der Landkreis wurde zu Ehren von Prinzessin Chulabhorn Walailak, der jüngsten Tochter von König Bhumibol Adulyadej (Rama IX.), anlässlich ihres 36. Geburtstags „Amphoe Chulabhorn“ genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz Nakhon Si Thammarat liegt etwa 780 Kilometer südlich von Bangkok an der Ostküste der Malaiischen Halbinsel zum Golf von Thailand.

Benachbarte Landkreise (von Norden im Uhrzeigersinn): die Amphoe Ron Phibun, Cha-uat und Thung Song. Alle Amphoe lioegen in der Provinz Nakhon Si Thammarat.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Landkreis wurde am 7. März 1994 eingerichtet, indem die zwei Tambon Ban Khuan Mut und Ban Cha-uat von Amphoe Cha-uat sowie die vier Tambon Khuan Nong Khwa, Thung Pho, Na Mo Bun und Sam Tambon von Amphoe Ron Phibun zusammengelegt wurden.[1]

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amphoe Chulabhorn ist in sechs Gemeinden (Tambon) eingeteilt, welche wiederum in 30 Dörfer (Muban) unterteilt sind.

Nr. Name Thai Muban Einw.[2]
1. Ban Khuan Mut บ้านควนมุด 2 1.592
2. Ban Cha-uat บ้านชะอวด 4 2.729
3. Khuan Nong Khwa ควนหนองคว้า 4 3.247
4. Thung Pho ทุ่งโพธิ์ 8 9.669
5. Na Mo Bun นาหมอบุญ 6 6.982
6. Sam Tambon สามตำบล 6 6.932
Übersichtskarte der Tambon

Lokalverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden Tambon Ban Khuan Mut und Ban Cha-uat zusammen werden von einer, die restlichen vier Tambon auch jeweils von einer „Tambon-Verwaltungsorganisation“ (TAO, องค์การบริหารส่วนตำบล) verwaltet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. พระราชกฤษฎีกาตั้งอำเภอจุฬาภรณ์ จังหวัดนครศรีธรรมราช. In: Royal Gazette. 111, Nr. 4 ก, 4. Februar 1994, S. 24-25.
  2. Einwohner-Statistik 2012. Department of Provincial Administration. Abgerufen am 7. Juli 2014.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 8° 5′ N, 99° 52′ O