Amphoe Sangkha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sangkha
สังขะ
Provinz: Surin
Fläche: 1009,0 km²
Einwohner: 129.396 (2013)
Bev.dichte: 124,4 E./km²
PLZ: 32150
Geocode: 3210
Karte
Karte von Surin, Thailand, mit Sangkha
Prasat Muen Chai
Prasat Phum Pon
Prasat Yai Ngao

Amphoe Sangkha (Thai: อำเภอ สังขะ) ist ein Landkreis (Amphoe – Verwaltungs-Distrikt) im Süden der Provinz Surin. Die Provinz Surin liegt in der Nordostregion von Thailand, dem so genannten Isan.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amphoe Sangkha grenzt an die folgenden Distrikte (von Westen im Uhrzeigersinn): an die Amphoe Kap Choeng, Prasat, Lamduan und Si Narong in der Provinz Surin, an Amphoe Khukhan der Provinz Si Sa Ket, an Amphoe Buachet wiederum in Surin sowie an die Provinz Oddar Meancheay von Kambodscha.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als im Jahr 1759 der Weiße Elefant von König Ekathat aus Ayutthaya in den Wald des Khwaeng Mueang Phimai entkommen konnte, meldete sich Chiang Kha (เชียงฆะ), der Vorsteher des Dorfes Ban Khok Atcha, und seine Gruppe freiwillig, um den Elefanten wieder einzufangen. Als sie erfolgreich waren, beförderte ihn König Ekathat zu Phra Sangkhaburi Si Nakhon Atcha (พระสังฆะบุรีศรีนครอัจจะ) und erhob 1763 sein Dorf Ban Khok Atcha zum Mueang Sangkha.

1778 führte König Taksin seine Truppen zu einem Feldzug gegen Vientiane und das Königreich Champasak. Mueang Sangkha entsendete Truppen zur Unterstützung des Königs. Nachdem König Taksin die Schlachten gewonnen hatte, beförderte er den Gouverneur von Sangkha zu einem Phraya.

1806 wurde Mueang Sangkha heraufgestuft und der Hauptstadt Bangkok unterstellt. 1828 wurde Phraya Sankhaburi (Thong Duang) zum Gouverneur von Mueang Khukhan berufen, um den zuvor getöteten Gouverneur zu ersetzen. 1907 wurde der Monthon Isan in vier Sektionen (Boriwen) unterteilt, wobei Mueang Sangkha zusammen mit Mueang Surin der Surin-Sektion zugeteilt wurde. Zu jener Zeit war Mueang Sangkha in drei Distrikte eingeteilt, Sangkha, Si Khonphum und Changkan. 1912 wurde Monthon Isan in Monthon Roi Et und Monthon Ubon Ratchathani aufgeteilt, Mueang Surin wurde Monthon Ubon Ratchathani zugeordnet, Mueang Sankha jedoch blieb im Mueang Surin.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Prasat Muen Chai – Ruinen eines Khmer-Tempels im Tambon Krathiam.
  • Prasat Phum Pon – Ruinen eines Khmer-Tempels im Tambon Dom.
  • Prasat Yai Ngao – Überreste eines Khmer-Prang im Tambon Sangkha.

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Landkreis Sangkha ist in zwölf Tambon („Unterbezirke“ oder „Gemeinden“) eingeteilt, die sich weiter in 186 Muban („Dörfer“) unterteilen.

Nr. Name Thai Muban Einw.[1]
1. Sangkha สังขะ 17 13.961
2. Khon Taek ขอนแตก 17 09.852
6. Dom ดม 12 08.033
7. Phra Kaeo พระแก้ว 18 12.848
8. Ban Chan บ้านจารย์ 13 08.154
9. Krathiam กระเทียม 21 13.273
10. Sakat สะกาด 16 09.840
11. Ta Tum ตาตุม 18 13.941
12. Thap Than ทับทัน 16 11.668
13. Ta Khong ตาคง 14 08.777
15. Ban Chop บ้านชบ 11 10.048
17. Thep Raksa เทพรักษา 13 09.001

Hinweis: Die fehlenden Nummern (Geocodes) beziehen sich auf Tambon, die heute zu Si Narong gehören.

Lokalverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt eine Kommune mit „Kleinstadt“-Status (Thesaban Tambon) im Landkreis:

  • Sangkha (Thai: เทศบาลตำบลสังขะ), bestehend aus Teilen des Tambon Sangkha sowie aus Teilen des Tambon Ban Chop.

Außerdem gibt es zwölf „Tambon-Verwaltungsorganisationen“ (องค์การบริหารส่วนตำบล – Tambon Administrative Organizations, TAO):

  • Sangkha (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลสังขะ)
  • Khon Taek (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลขอนแตก)
  • Dom (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลดม)
  • Phra Kaeo (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลพระแก้ว)
  • Ban Chan (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลบ้านจารย์)
  • Krathiam (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลกระเทียม)
  • Sakat (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลสะกาด)
  • Ta Tum (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลตาตุม)
  • Thap Than (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลทับทัน)
  • Ta Khong (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลตาคง)
  • Ban Chop (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลบ้านชบ)
  • Thep Raksa (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลเทพรักษา)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerstatistik 2013 (Thai) Department of Provincial Administration. Abgerufen am 3. August 2014.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 14° 38′ N, 103° 51′ O