Amtsbezeichnungen der Bundespolizei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Logo

Die Dienst- bzw. Amtsbezeichnungen der Bundespolizei – fälschlicherweise umgangssprachlich Dienstgrade genannt – sind in Deutschland die beamtenrechtlichen Bezeichnungen von Ämtern, die ein Polizeivollzugsbeamter innehat. Bei Beamten bis zur Anstellung wird sie Dienstbezeichnung genannt, da ihnen noch kein Amt übertragen wurde.

Im uniformierten Dienst sind die Dienst- und Amtsbezeichnungen durch Schulterklappen bzw. Aufschiebeschlaufen aus Stoff sichtbar (in der Regel aber nicht bei Einsatzanzügen). Sie zeigen Sterne, im Vorbereitungsdienst Litzen/Streifen oder bei der Wasserschutzpolizei Litzen/Streifen.

Der Untergrund der Schulterklappen ist blau. Sie sind zum Ende spitz zulaufend. Im Bundespolizeiamt - Amt See ist der Untergrund marineblau.

Gewöhnlich sind die Sterne übereinander in einer Reihe angeordnet.

Bei der Wasserschutzpolizei werden die Abzeichen als Streifen oder Litzen bezeichnet. Sie sind immer goldfarben. Breite Litzen/Streifen sind 12 mm (gehobener Dienst), schmale Litzen/Streifen 8 mm breit (mittlerer Dienst), die Litze/Streifen auf der Schulterklappe des Leitenden Polizeidirektors ist in der Regel 30 mm breit.

Bei der deutschen Bundespolizei gibt es die nachfolgend aufgeführten Dienst- und Amtsbezeichnungen für Polizeivollzugsbeamte.

Für Amtsbezeichnungen der Polizeien der Länder (Landespolizei) Siehe Amtsbezeichnungen der deutschen Polizei.

Polizeivollzugsdienst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittlerer Dienst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienst- bzw. Amtsbezeichnung Besoldung Bundespolizei Direktionsbereich Bundespolizei See
Polizeimeisteranwärter (PMA) Anwärterbezüge für Eingangsamt A 7 Deutsche Bundespolizei - Mittlerer Dienst 01.svg
Grenzpolizeiliche Unterstützungskraft (GUK);

Bundespolizeiliche Unterstützungskraft (BUK);

Polizeivollzugsangestellter (PVA)

Angestellter Deutsche Bundespolizei - Mittlerer Dienst 02.svg
Polizeimeister (PM) A 7 Deutsche Bundespolizei - Mittlerer Dienst 03.svg GERPOL MD 02 PM WSP.gif
Polizeiobermeister (POM) A 8 Deutsche Bundespolizei - Mittlerer Dienst 04.svg GERPOL MD 03 POM WSP.gif
Polizeihauptmeister/mit Amtszulage (PHM, PHMmZ) A 9 (auch mit Amtszulage, bis 30.06.2012) Deutsche Bundespolizei - Mittlerer Dienst 05.svg GERPOL MD 04 PHM WSP.gif
Polizeihauptmeister (PHM) A 9 (ab 01.07.2012) Deutsche Bundespolizei - Mittlerer Dienst 05.svg GERPOL MD 04 PHM WSP.gif
Polizeihauptmeister mit Amtszulage (PHMmZ) A 9 (mit Amtszulage, ab 01.07.2012) Deutsche Bundespolizei - Mittlerer Dienst 06.svg

Gehobener Dienst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienst- bzw. Amtsbezeichnung Besoldung Bundespolizei Direktionsbereich Bundespolizei See
Polizeikommissaranwärter (PKA) Anwärterbezüge für Eingangsamt A 9 Deutsche Bundespolizei - Gehobener Dienst 01.svg GERPOL GD 01 PKA WSP.gif
Polizeikommissar (PK) A 9 Deutsche Bundespolizei - Gehobener Dienst 02.svg GERPOL GD 02 PK WSP.gif
Polizeioberkommissar (POK) A 10 Deutsche Bundespolizei - Gehobener Dienst 03.svg GERPOL GD 03 POK WSP.gif
Polizeihauptkommissar (PHK) A 11/A 12 (bis 30.06.2012) Deutsche Bundespolizei - Gehobener Dienst 04.svg GERPOL GD 04 PHK WSP.gif
Polizeihauptkommissar A 11 (PHK) A 11 (ab 01.07.2012) Deutsche Bundespolizei - Gehobener Dienst 04.svg GERPOL GD 04 PHK WSP.gif
Polizeihauptkommissar A 12 (PHK) A 12 (ab 01.07.2012) Deutsche Bundespolizei - Gehobener Dienst 05.svg GERPOL GD 05 1PHK WSP.gif
Erster Polizeihauptkommissar (EPHK) A 13 (bis 30.06.2012) Deutsche Bundespolizei - Gehobener Dienst 05.svg GERPOL GD 05 1PHK WSP.gif
Erster Polizeihauptkommissar (EPHK) A 13 (ab 01.07.2012) Deutsche Bundespolizei - Gehobener Dienst 06.svg

Höherer Dienst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienst- bzw. Amtsbezeichnung Besoldung Bundespolizei Direktionsbereich Bundespolizei See
Polizeiratanwärter (PRA) Anwärterbezüge für Eingangsamt A 13 Deutsche Bundespolizei - Höherer Dienst 01.svg GERPOL HD 01 PRA WSP.gif
Polizeirat (PR) A 13 Deutsche Bundespolizei - Höherer Dienst 02.svg GERPOL HD 02 PR WSP.gif
Polizeioberrat (POR) A 14 Deutsche Bundespolizei - Höherer Dienst 03.svg GERPOL HD 03 POR WSP.gif
Polizeidirektor (PD) A 15 Deutsche Bundespolizei - Höherer Dienst 04.svg GERPOL HD 04 PDIR WSP.gif
Leitender Polizeidirektor (LtdPD) A 16 Deutsche Bundespolizei - Höherer Dienst 05.svg
Direktor in der Bundespolizei (als Abteilungsleiter im Bundespolizeipräsidium); Vizepräsident(in) der BPOLD Sankt Augustin B 3 Deutsche Bundespolizei - Höherer Dienst 07.svg
Präsident der Bundespolizeiakademie B 4 Deutsche Bundespolizei - Höherer Dienst 07.svg
Präsident einer Bundespolizeidirektion B 3, B 4, B 5, B 6 (nur für den ersten Amtsinhaber der Bundespolizeidirektion Berlin, wenn er vorher schon in diese Besoldungsgruppe eingestuft war) Deutsche Bundespolizei - Höherer Dienst 07.svg
Präsident der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin; Vizepräsident beim Bundespolizeipräsidium B 6 (Präsident BPOLD STA); B 6 (Vizepräsident BPOLP) Deutsche Bundespolizei - Höherer Dienst 08.svg
Präsident des Bundespolizeipräsidiums B 9 Deutsche Bundespolizei - Höherer Dienst 09.svg
Ehemalige Führungspositionen bis März 2008
Amtsbezeichnung Besoldung Bundespolizei
Abteilungspräsident in der Bundespolizei (Leiter der Abteilung Vollzug bei einem Bundespolizeipräsidium) B 2 Deutsche Bundespolizei - Höherer Dienst 06.svg
Direktor in der Bundespolizei (im Bundesministerium des Innern), Direktor der Bundespolizeiakademie, Direktor der Bundespolizeidirektion (Dir) B 3 Deutsche Bundespolizei - Höherer Dienst 07.svg
Präsident eines Bundespolizeipräsidiums B 6 Deutsche Bundespolizei - Höherer Dienst 08.svg
Inspekteur der Bundespolizei B 7 Deutsche Bundespolizei - Höherer Dienst 09.svg

Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bei Aufstiegsbeamten wird dem Abzeichen bei Beginn der Aufstiegsausbildung vom mittleren in den gehobenen Dienst eine silberne Litze, vom gehobenen in den höheren Dienst eine goldene Litze zugefügt. Beim Bundespolizeiamt-See wird generell eine verkürzte breite Litze zugefügt.
  • Die ehemalige "Grenzpolizeiliche Unterstützungskraft" (GUK) bzw. die aktuelle "Bundespolizeiliche Unterstützungskraft" (BUK) gehört nicht zur beamtenrechtlichen Laufbahn des mittleren Dienstes, weil sie nicht im Beamtenverhältnis, sondern im Angestelltenverhältnis beschäftigt ist. Soweit sie nach ihrer Vergütungsgruppe (Tätigkeit entsprechend der Tätigkeitsbeschreibung) einer entsprechenden Besoldungsgruppe des mittl. Dienstes gleichgestellt werden kann, sollte sie dem mittleren Dienst zugeordnet werden dürfen, zumal dann, wenn sie zusätzlich noch hoheitliche Funktionen ausübt.

Sanitätsdienst in der Bundespolizei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienst-/Amtsbezeichnung Besoldung Bundespolizei Bundespolizeiamt-See
Arzt in der Bundespolizei (VB) Angestellter (TVöD E 13 bis E 14) Äskulapstab, gold Äskulapstab, gold
Medizinalrat A 13 Äskulapstab, ein Stern, gold drei breite Litzen und Äskulapstab, gold
Medizinaloberrat A 14 Äskulapstab, zwei Sterne, gold zwei breite, eine schmale, eine breite Litze und Äskulapstab, gold
Medizinaldirektor A 15 Äskulapstab, drei Sterne, gold vier breite Litzen und Äskulapstab, gold
Leiter des Ärztlichen Dienstes des Bundespolizeipräsidiums (VB) Verwaltungsbeamter Äskulapstab, gold mit Eichenlaub

VB steht für Verwaltungsbeamter

Bundespolizeiorchester[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angestellte beim Bundespolizeiorchester tragen dunkelblaue Schulterstücke mit einer stilisierten goldenen Harfe (Lyra), der Leiter des Orchesters zusätzlich Eichenlaub. Beamte im Orchester tragen die Schulterstücke, die für ihre Amtsbezeichnung vorgesehen sind.

Hinweis zu den Amtsbezeichnungen Stabsmeister und Oberstabsmeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Umstellung des Laufbahnsystems 1976 beim Bundesgrenzschutz blieben Stabsmeister und Oberstabsmeister weiter bestehen. Sie sind auch heute noch eine zulässige Amtsbezeichnung. Das Amt eines Stabsmeisters darf jedoch nicht mehr verliehen werden. Jedoch können bereits ernannte Stabsmeister zum Oberstabsmeister befördert werden. Diese Ämter gehören zum mittleren Polizeivollzugsdienst. Stabsmeister, die eine Aufstiegsprüfung für den gehobenen Polizeivollzugsdienst ablegen, werden direkt zum Polizeioberkommissar befördert. Alle Stabsmeister wurden inzwischen zu Oberstabsmeistern befördert oder ihnen wurden Ämter des gehobenen Polizeivollzugsdienstes verliehen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abzeichen des Bundesgrenzschutzes bis 2005: siehe Amtsbezeichnungen des Bundesgrenzschutzes.