Amtsgericht Dresden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Außenstelle Olbrichtplatz

Das Amtsgericht Dresden ist ein Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit und eines von insgesamt 30 Amtsgerichten im Freistaat Sachsen.

Gerichtssitz und -bezirk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gerichtsbezirk des Amtsgerichts Dresden umfasst das Stadtgebiet von Dresden (§ 1 Abs. 4, Anlage Nr. 8 Sächsisches Justizgesetz). Der Hauptsitz des Gerichts befindet sich seit September 2012 in 01069 Dresden, Roßbachstraße 6. Das Grundbuchamt, die Insolvenzabteilung, das Registergericht, die Betreuungsabteilung sowie die Zwangsvollstreckungsabteilung haben ihren Sitz in 01097 Dresden, Olbrichtplatz 1. Dem Gericht unterstehen auch die sich im Gebiet der Landeshauptstadt Dresden befindlichen Schiedsstellen mit ihren Friedensrichtern.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsident des Amtsgerichts ist Hans Strobl. Vizepräsidentin des Amtsgerichts ist Stefanie Vossen-Kempkens[1]

Übergeordnete Gerichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Amtsgericht Dresden befindet sich im Bezirk des Landgerichts Dresden. Weitere übergeordnete Gerichte sind das Oberlandesgericht Dresden sowie der Bundesgerichtshof.

Das Amtsgericht Dresden ist - neben den Amtsgerichten Chemnitz und Leipzig - eines der drei Präsidialamtsgerichte in Sachsen. Die Dienstaufsicht über das Amtsgericht Dresden als Justizverwaltungsbehörde (d. h. die nicht-richterliche Tätigkeit) obliegt daher dem Präsidenten des Oberlandesgerichtes Dresden. Dienstaufsichtsbehörde aller anderen Amtsgerichten ist der Präsident des jeweiligen örtlichen Landgerichtes und danach der Präsident des Oberlandesgerichtes.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreisgericht Dresden-Mitte und Kreisgericht Dresden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Wende und der friedlichen Revolution in der DDR wurden die Aufgaben der ehemaligen Dresdner Kreisgerichte auf das Kreisgericht Dresden-Mitte übertragen, das seitdem die Bezeichnung Kreisgericht Dresden trug. Dessen Zuständigkeiten wurden am 31. Dezember 1992 an das Amtsgericht Dresden übertragen.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1] Amtsgericht Dresden - Gerichtsleitung
  2. Vergleiche Kreisgericht Dresden-Mitte (Bestand) auf der Seite vom Archivportal-D, zuletzt abgerufen am 20. Oktober 2016

Koordinaten: 51° 3′ 15″ N, 13° 43′ 5″ O