Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen ist ein Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit. Es ist eines von 73 Amtsgerichten in Bayern und eines von acht Amtsgerichten im Bezirk des ihm übergeordneten Landgerichts München II. Der Sitz des Amtsgerichts befindet sich am Rathausplatz 11 im Ortsteil Partenkirchen der Gemeinde Garmisch-Partenkirchen.

Zuständigkeitsbereich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bezirk des Amtsgerichts umfasst den Landkreis Garmisch-Partenkirchen.

Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktor des Amtsgerichts ist Christian Pritzl.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwei Richter des Amtsgerichts, Dieter Klarmann und Gernot Körner, gelangten zwischen 1993 und 2008 als „Skandalrichter“[1] beziehungsweise „Richter Gnadenlos“[2] wegen strenger Entscheidungen und umstrittener Methoden in die Kritik.[3][4] Die von diesen Richtern gesprochenen Urteile hatten in vielen Fällen in der Berufungsinstanz am Landgericht München II keinen Bestand.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Skandal-Richter schlägt wieder zu: Keine Gnade nach Kleinunfall; in: Merkur Online vom 4. September 2008
  2. Staatsanwalt watscht Richter Gnadenlos ab; in: tz Online vom 7. März 2009
  3. a b Ruf wie Donnerhall; in: Merkur Online vom 27. Oktober 2003
  4. TV-Reportage (ARD) vom 5. März 2003, 21:45 Uhr: Pfusch in der Justiz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 47° 29′ 37″ N, 11° 6′ 23″ O