Amtsmissbrauch (Schweiz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anklage gegen zwei Polizisten der Stadtpolizei Zürich wegen Amtsmissbrauch

Das Schweizerische Strafgesetzbuch definiert den mit Freiheitsstrafe bedrohten allgemeinen Amtsmissbrauch in Artikel 312 als Missbrauch der Amtsgewalt von Mitgliedern einer Behörde oder Beamten, um sich oder einem andern einen unrechtmässigen Vorteil zu verschaffen oder einem andern einen Nachteil zuzufügen.

Darüber hinaus werden in den Artikeln 312–320 (Achtzehnter Titel) weitere Amtsdelikte als strafbare Handlungen gegen die Amts- und Berufspflicht definiert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andreas Donatsch, Wolfgang Wohlers: Delikte gegen die Allgemeinheit. 4. Auflage. Schulthess, Zürich 2011, § 119 Amtsmissbrauch (Art. 312), S. 525 ff.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]