An der Poststraße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde An der Poststraße führt kein Wappen
An der Poststraße
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde An der Poststraße hervorgehoben
Koordinaten: 51° 10′ N, 11° 33′ O
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis: Burgenlandkreis
Verbandsgemeinde: An der Finne
Höhe: 271 m ü. NHN
Fläche: 44,45 km2
Einwohner: 1698 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 38 Einwohner je km2
Postleitzahl: 06647
Vorwahlen: 034463, 034465, 034467
Kfz-Kennzeichen: BLK, HHM, NEB, NMB, WSF, ZZ
Gemeindeschlüssel: 15 0 84 012
Gemeindegliederung: 9 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Dorfstraße 9, 06647 An der Poststraße
Bürgermeisterin: Ingrid Hesse
Lage der Gemeinde An der Poststraße im Burgenlandkreis
SachsenThüringenSaalekreisAn der PoststraßeMeinewehBad BibraBalgstädtDroyßigEckartsbergaElsteraueElsteraueFreyburg (Unstrut)Finne (Gemeinde)Finne (Gemeinde)FinnelandGleinaGoseckGutenbornHohenmölsenKaiserpfalz (Gemeinde)Kaiserpfalz (Gemeinde)KarsdorfKretzschauLanitz-Hassel-TalLaucha an der UnstrutLützenMertendorf (Sachsen-Anhalt)Molauer LandNaumburg (Saale)Nebra (Unstrut)Osterfeld (Sachsen-Anhalt)SchnaudertalSchönburg (Saale)StößenTeuchernWeißenfelsWethauWetterzeubeZeitzKarte
Über dieses Bild

An der Poststraße ist eine Gemeinde, die am 1. Juli 2009 im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt entstanden ist. Sie wurde aus dem freiwilligen Zusammenschluss der Gemeinden Herrengosserstedt, Klosterhäseler und Wischroda gebildet. Die Gemeinde gehört der Verbandsgemeinde An der Finne an.

Ortsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Gemeinde An der Poststraße gehören folgende Ortsteile:

Ortsteil Einwohner
Braunsroda 209
Burgheßler 188
Klosterhäseler 328
Frankroda 072
Gößnitz 156
Herrengosserstedt 623
Pleismar 086
Schimmel 050
Wischroda 156

Gemeindename[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Alte Poststraße“ zwischen B 250 und Klosterhäseler heute

Der Name An der Poststraße ist von der die Gemeinde durchquerenden sogenannten „alten Poststraße“ zwischen Leipzig und Kassel abgeleitet. Diese war bis zum Bau der „Frankfurt-Leipziger-Chaussee“ über Eckartsberga, Gernstedt und Kösen im Jahr 1806 von großer verkehrstechnischer Bedeutung.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • W. Faust: Im Tale der Hasel: Historische Skizze. Naumburg a. S.: H. Sieling, 1927

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt, Bevölkerung der Gemeinden – Stand: 31. Dezember 2015 (PDF) (Fortschreibung) (Hilfe dazu).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: An der Poststraße – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien