Anampses

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anampses
Anampses twistii

Anampses twistii

Systematik
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Labriformes
Familie: Lippfische (Labridae)
Unterfamilie: Junkerlippfische (Julidinae)
Gattung: Anampses
Wissenschaftlicher Name
Anampses
Bleeker, 1862

Anampses ist eine Gattung kleiner Junkerlippfische (Julidinae). Alle 12 Arten leben in den tropischen Bereichen des Indopazifik. Die Fische ziehen in kleinen Gruppen, ständig auf der Suche nach fressbaren Kleintieren, durch die Korallenriffe. Der Name bedeutet ungefähr "nicht abgestaubt" (altgriech.: an- "nicht", ana "auf-", psan "kehren, reinigen": psas, latinisiert als -pses, ist das Aoristpartizip).

Merkmale[Bearbeiten]

Anampses-Arten zeigen einen ausgeprägten Geschlechtsdimorphismus, d.h. Weibchen und Männchen sehen völlig unterschiedlich aus. Meist haben beide Geschlechter ein Punktmuster, weshalb sie im Deutschen als Perljunker bezeichnet werden. Sie werden 12 bis 42 Zentimeter lang. Auch die Jungfische unterscheiden sich stark von den geschlechtsreifen: sie zeigen Augenflecken an den Enden von Rücken- und Afterflosse. In Ober- und Unterkiefer tragen Anampses-Arten jeweils ein Paar langer, aus dem Maul etwas vorragender Zähne. Der Kopf ist schuppenlos, der Rand des Vorkiemendeckels glatt, die Seitenlinie vollständig aber abrupt gekrümmt.

Arten[Bearbeiten]

Anampses neoguinaicus

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Anampses – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien