Anastácio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anastácio
Koordinaten: 20° 29′ S, 55° 48′ W
Karte: Mato Grosso do Sul
marker
Anastácio
Anastácio auf der Karte von Mato Grosso do Sul
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Mato Grosso do Sul
Stadtgründung 18. März 1964
Einwohner 24.534 (2013[1])
Stadtinsignien
Band Anastacio.png
Detaildaten
Fläche 2949 km2
Bevölkerungsdichte 8 Ew./km2
Höhe 160 m
Stadtgliederung 2 (Anastácio (Sitz) und Aldeinha)
Zeitzone UTC−4
Stadtvorsitz Douglas Figueiredo1 (PMDB)
Stadtpatron Nossa Senhora de Lourdes
Website www.anastacio.ms.gov.br
Mesoregion Pantanal-Süd
MatoGrossodoSul Municip Anastacio.svg
Brazil location map.svg

Anastácio ist eine Stadt im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso do Sul in der Mesoregion Pantanal-Süd und der Mikroregion Aquidauana. In Anastácio leben etwa 24.500 Einwohner (2013) auf einer Fläche von 2.949 km ². Die Stadt wird begrenzt von den Gemeinden Aquidauana, Bonito, Dois Irmãos do Buriti, Miranda, Nioaque und Maracaju.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort hat subtropisches Klima. Regenzeit ist in den Monaten Oktober bis April. Die Temperaturen erreichen dann Werte über 40 Grad Celsius. Während der restlichen Zeit des Jahrs gibt es oft Dürren und eine durchschnittliche Temperatur von 15 Grad. Im Jahresmittel hat die Stadt eine Durchschnittstemperatur von 27 Grad Celsius.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anastacio wurde am 18. März 1964 aus Aquidauana ausgegründet.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anastácio liegt 136 km von der Landeshauptstadt Campo Grande und 1162 km von der Bundeshauptstadt Brasília entfernt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Anastácio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IBGE: Cidades@: Anastácio. Abgerufen am 24. Juli 2014 (portugiesisch).