Anatoli Leonidowitsch Adamischin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anatoli Leonidowitsch Adamischin (russisch Анатолий Леонидович Адамишин; * 11. Oktober 1934 in Kiew) ist ein russischer Diplomat, Politiker und Geschäftsmann.

Adamischin studierte an der Lomonossow-Universität in Moskau und war unter Schewardnadse sowjetischer Vizeaußenminister. [1] Von 1990 bis 1992 war er sowjetischer bzw. russischer Botschafter in Italien. Von 1994 bis 1997 war er als russischer Botschafter im Vereinigten Königreich tätig. In den Jahren 1997 und 1998 hatte er den Posten des Ministers für GUS-Angelegenheiten inne.

Er ist Mitglied im European Leadership Network.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chronik des 2+4-Vertrags, abgerufen am 1. August 2014