Andeh Davidson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Davidson Andeh Boxer
Daten
Geburtsname Andeh Davidson
Gewichtsklasse Leichtgewicht
Nationalität Nigeria
Geburtstag 17. Januar 1958
Geburtsort
Kampfstatistik
Kämpfe 24
Siege 19
K.-o.-Siege 12
Niederlagen 5

Andeh Davidson (* 17. Januar 1958) ist ein ehemaliger nigerianischer Boxer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Afrikameisterschaften 1974 in Kampala gewann Davidson die Silbermedaille im Halbfliegengewicht (-48 kg). Er verlor im Finale gegen den Vizeweltmeister Stephen Muchoki. 1976 wollte Davidson im Federgewicht (-57 kg) an den Olympischen Spielen in Montreal teilnehmen, trat aber wegen des Olympiaboykotts der afrikanischen Staaten nicht an. Der Inder Rai Sik kam kampflos eine Runde weiter.

1977 wurde Davidson im Leichtgewicht (-60 kg) Afrikameister und im Jahr darauf in Belgrad überraschend Weltmeister. Auf dem Weg zum Titel schlug er im Achtelfinale Ace Rusevski, Jugoslawien (RSC 2.), im Viertelfinale den späteren WBO-Weltmeister Daniel Londas (4:1), im Halbfinale René Weller, Deutschland (5:0), und im Finale Wladimir Sorokin, Sowjetunion (5:0).

1980 wurde Davidson Profi und 1983 gewann er den Afrikameistertitel. Er beendete seine Karriere 1987.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • amateur-boxing.strefa.pl
  • boxrec.com