Andere Zeiten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andere Zeiten e. V.
Rechtsform Eingetragener Verein
Gründung 1997
Sitz Hamburg
Schwerpunkt Initiativen zum Kirchenjahr, Förderung christlicher Projekte
Vorsitz Jörg Herrmann, Sabine Schaefer-Kehnert, Christian Sauer, Oliver Spies
Geschäftsführung Andreas Schimmer
Personen Hinrich C. G. Westphal (Ehrenvorsitzender)
Website www.anderezeiten.de

Andere Zeiten e. V. – Initiativen zum Kirchenjahr ist ein bundesweit tätiger gemeinnütziger Verein mit Sitz in Hamburg. Erklärtes Ziel der 1997 gegründeten ökumenischen Initiative ist, die Zeiten und Feste des Kirchenjahrs einer breiteren Öffentlichkeit ins Bewusstsein zu rufen.[1] Sämtliche Überschüsse werden als Spenden an kirchliche und kirchennahe Projekte ausgeschüttet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein wurde 1997[2] federführend von dem Theologen und Journalisten Hinrich C. G. Westphal, einem Schüler und Freund des Hamburger Theologieprofessors Helmut Thielicke, gegründet. 2001 gab Westphal seine Stelle als Leiter des Amtes für Öffentlichkeitsdienst der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche in Hamburg auf und übernahm den Vorstandsvorsitz und die Chefredaktion von Andere Zeiten.[3]

Im Oktober 2009 übergab Westphal seinen Posten als Chefredakteur des Vereins an den Theologen Henning Kiene.[4] Dessen Nachfolge trat im November 2010 Pastor Thomas Kärst an.[5] Seit 2014 ist der Journalist und Buchautor Frank Hofmann Chefredakteur bei Andere Zeiten.[6] Im April 2015 löste der Hamburger Pastor Jörg Herrmann den Gründer als Vorstandsvorsitzenden des Vereins ab, Westphal wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.[7]

Finanzierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein finanziert seine Aktionen über Spenden und den Vertrieb von Schriften (Bücher, Kalender, Postkarten) und christlich-missionarischen Sakralgegenständen. Im Geschäftsjahr 2017 spendete der Verein rund 1,37 Millionen Euro, mit denen 239 christliche Projekte unterstützt wurden.[8] Insgesamt hat der Verein seit 1997 über zehn Millionen Euro gespendet. Seine erfolgreichsten Aktionen sind der Kalender Der Andere Advent, der 2017 eine Auflage von 650.000 Exemplaren erreichte, sowie ein sieben Zentimeter großer und rund 100 Gramm schwerer segnender Bronzeengel, von dem seit 2000 über 1,3 Millionen Stück verkauft wurden.

Veröffentlichungen und Aktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einer breiteren Leserschaft wurde der Verein durch seinen Kalender Der Andere Advent und durch die Fastenaktion Sieben Wochen anders leben bekannt.[9]

Die Aktion Der Andere Advent wurde auf Initiative von Westphal hin 1995 gestartet. Sie lädt die Teilnehmenden zum täglichen Meditieren ein und begleitet dies mit einem Adventskalender für Erwachsene. Er wurde 1995 in einer Probeauflage von 4.000 Stück vom Amt für Öffentlichkeitsdienst der Nordelbischen Kirche in Hamburg herausgegeben und verschenkt.[10] Zwei Jahre später wurden bereits 60.000 Exemplare verkauft. Nach seiner Gründung übernahm der Verein Andere Zeiten die Herausgeberschaft. Der Adventskalender ist in fünf thematische Abschnitte unterteilt und deckt – dem Kirchenjahr folgend – den Zeitraum vom ersten Advent bis zur Erscheinung des Herrn (6. Januar) ab.[11] 2004 wurden für die zehnte Auflage 200.000 Exemplare gedruckt[12], 2017 belief sich die Produktion auf 650.000 Stück. Inzwischen hat die Aktion auch Kooperationspartner in der Schweiz und Österreich. 2017 erschien erstmals der „Der Andere Advent für Kinder“. Er bringt Mädchen und Jungen zwischen sieben und elf Jahren die Adventszeit nahe: mit Geschichten, Experimenten, Comics und Spielen.

Sieben Wochen anders leben ist eine überkonfessionelle Fastenaktion des Vereins, die seit 2002 jedes Jahr während der Passionszeit stattfindet. In dieser Zeit werden im wöchentlichen Rhythmus sieben unterstützende Fastenbriefe an rund 20.000 Teilnehmende versendet, die unter anderem Hintergrundinformationen zur biblischen Geschichte sowie Erfahrungsberichte von Fastenden, Gedichte und Karikaturen enthalten. Begleitend betreibt der Verein in der Passionszeit wie im Advent ein Internetforum, das zur Fastenzeit 2017 rund 20.000 Beiträge verzeichnete.[13]

2017 hatte auch die Themenheft-Reihe anders handeln Premiere. Das Magazin erscheint dreimal im Jahr in einer Auflage von rund 10.000 Exemplaren und widmet sich pro Ausgabe einem ethischen Thema: Nach „Vergebung“ erschien „Liebe“, gefolgt von „Gerechtigkeit“ im Januar 2018. Zum Gründerteam gehören der Andere Zeiten-Vorstandsvorsitzende Jörg Herrmann, der EKD-Kulturbeauftragte Johann Hinrich Claussen und Andere Zeiten-Chefredakteur Frank Hofmann.

Ebenfalls neu war 2017 das Projekt andere orte, das ein Buch mit einer Web-App kombiniert. In dieser können Nutzer Orte finden und eintragen, die sich mit bedeutsamen Situationen, Gefühlen und Erfahrungen in ihrem Leben verbinden.

2009 führte der Verein die Aktion Mach mal Sonntag durch, bei der deutschlandweit in über 4.500 Szenelokalen und Restaurants kostenlose Postkarten mit „Grüß Gott“, „sonntagsschön“ und „mach dich mal frei“ für den 7. Tag der Woche warben. Begleitet wird die Kampagne von einem Buch mit dem Titel „sonntags - Erfindung der Freiheit“. In 52 Kapiteln werden auf 144 Seiten die unterschiedlichen Aspekte des Sonntags beschrieben, vom Frühstück am Morgen bis zum „TV-Tatort“ am Abend.[14]

Seit 2008 vergibt der Verein den mit 15.000 Euro dotierten Andere-Zeiten-Missionspreis, mit dem originelle Aktionen zur Verbreitung und Festigung des christlichen Glaubens in Deutschland ausgezeichnet werden.[15] Der Andere-Zeiten-Journalistenpreis wird seit 2003 an Journalisten verliehen, die sich in beachtenswerter Weise mit Themen des Kirchenjahres beschäftigt haben. Zu den Preisträgern zählen unter anderem Michael Gleich, Boris Reitschuster, Bastian Obermayer, Henning Sußebach und Andrea Jeska.

Das Magazin Andere Zeiten, das die Feste und Themen des Kirchenjahrs in einer zeitgemäßen Weise erläutern will, wird kostenfrei dreimal jährlich versendet. Die Auflage beträgt 180.000 Stück (Stand: Juli 2017).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Kirchenjahr soll stärker ins Bewusstsein geholt werden. Mitteldeutsche Zeitung. 17. Januar 2013. Abgerufen am 28. Mai 2021.
  2. Unsere Geschichte. www.anderezeiten.de, abgerufen am 10. Oktober 2019
  3. Pressepastor: Letzter Arbeitstag bei der Kirche. Die Welt. 10. August 2001. Abgerufen am 30. Juni 2014.
  4. Der Mann, der der Kirche liebevoll in den Hintern trat. Hamburger Abendblatt. 15. Oktober 2009. Abgerufen am 30. Juni 2014.
  5. Thomas Kärst neuer Chefredakteur bei "Andere Zeiten". Andere Zeiten e. V. 15. November 2010. Archiviert vom Original am 4. März 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/anderezeiten.de Abgerufen am 30. Juni 2014.
  6. Sabine Rückert: Es läuft gut mit Gott. Die Zeit. 3. Mai 2014. Abgerufen am 30. Juni 2014.
  7. Dr. Jörg Herrmann neuer Vorstandsvorsitzender von Andere Zeiten. Andere Zeiten e. V. 30. März 2015. Archiviert vom Original am 4. März 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.anderezeiten.de Abgerufen am 2. September 2015.
  8. Pressemitteilung vom 23. November 2017. Andere Zeiten e.V.. Abgerufen am 23. November 2017.
  9. Mechthild Klein: Kalender gegen die Kommerzialisierung. Deutschlandradio Kultur. 19. Dezember 2009. Abgerufen am 30. Juni 2014.
  10. Der Andere Advent - Verein Andere Zeiten e.V. Abgerufen am 4. Oktober 2020.
  11. Tina Peschel: Adventskalender: Geschichte und Geschichten aus 100 Jahren. Verlag der Kunst, Husum 2009, ISBN 978-3-86530-114-7, S. 129.
  12. "Der andere Advent" geht mit Rekordauflage ins zehnte Jahr. Die Welt. 30. September 2004. Abgerufen am 30. Juni 2014.
  13. Mehr als 20.000 Teilnehmer bei ökumenischer Fastenaktion. Hamburger Abendblatt. 28. Februar 2011. Abgerufen am 30. Juni 2014.
  14. "Mach mal Sonntag!" - Verein "Andere Zeiten" startet bundesweite Kampagne. Evangelische Kirche in Deutschland (EKD). 5. Juli 2008. Archiviert vom Original am 29. Juli 2014. Abgerufen am 24. Juli 2014.
  15. Hinrich C.G. Westphal u. a. (Hrsg.): Heilsendung – ökumenische Projekte. Andere Zeiten e. V., Hamburg 2008.