Anders Nordström

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anders Nordström (* 9. März 1960) ist ein schwedischer Mediziner. Er war vom 23. Mai 2006 bis 3. Januar 2007, als Nachfolger des plötzlich verstorbenen Südkoreaners Lee Jong-wook, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Nachfolgerin von Nordström wurde Margaret Chan. Von Januar 2008 bis Mai 2010[1] war er Direktor der SIDA (Schwedische Zentralbehörde für internationale Entwicklungszusammenarbeit).

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nordström ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Regierung entlässt Sida-Chef (schwedisch)