Anderson (Lauderdale County, Alabama)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Projektes USA eingetragen. Hilf mit, die Qualität dieses Artikels auf ein akzeptables Niveau zu bringen, und beteilige dich an der Diskussion! Eine nähere Beschreibung der zu behebenden Mängel fehlt.
Great Seal of the United States (obverse).svg
Anderson
Lauderdale County Alabama Incorporated and Unincorporated areas Anderson Highlighted.svg
Anderson im Laudedale County, Alabama
Basisdaten
Gründung: 1825
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Alabama
County: Lauderdale County
Koordinaten: 34° 55′ N, 87° 16′ WKoordinaten: 34° 55′ N, 87° 16′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 282 (Stand: 2010[1])
Bevölkerungsdichte: 85,5 Einwohner je km2
Fläche: 3,3 km2 (ca. 1 mi2)
davon 3,3 km2 (ca. 1 mi2) Land
Höhe: 202 m
Postleitzahl: 35610
Vorwahl: +1 256
FIPS: 01-01756
GNIS-ID: 0154965

Anderson ist ein Ort im Lauderdale County, Alabama. Anderson hat eine Fläche von 3,3 km².

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anderson liegt im Nordosten Alabamas im Süden der Vereinigten Staaten, etwa 6 Kilometer südlich der Grenze zu Tennessee.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort entstand 1825 als Andersons Creek, benannt nach dem Siedler Samuel Anderson, der hier Getreidemühlen erbaute. 1860 erfolgte die Umbenennung in Anderson, im gleichen Jahr erhielt der Ort ein Postamt.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anderson wird in Nord-Süd-Ausrichtung von der Alabama State Route 207 durchquert. Etwa 5 Kilometer südlich des Ortes verläuft der U.S. Highway 72.

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Volkszählung aus dem Jahr 2000 hatte Anderson 354 Einwohner, 148 Haushalte und 107 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 106 Einwohner/km². 99,15 % der Bevölkerung waren weiß. In 35,1 % der Haushalte lebten Kinder unter 18 Jahren. Das Durchschnittseinkommen betrug 26.750 Dollar, wobei 13,7 % unter der Armutsgrenze lebten.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Missouri Census Data Center@1@2Vorlage:Toter Link/mcdc.missouri.edu (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Abgerufen am 12. Oktober 2012