André Georgi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

André Georgi (* 1965 in Kopenhagen, Dänemark) ist ein Schriftsteller und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georgi wuchs in Berlin auf und studierte Philosophie und Germanistik. Er schrieb Drehbücher für mehrere Folgen der Krimireihen Bella Block, Marie Brand und Tatort, für die Serie Letzte Spur Berlin, für den Kinofilm Löwenzahn – Das Kinoabenteuer und die Siegfried-Lenz-Verfilmung Die Flut ist pünktlich. 2015 wurde er gemeinsam mit Ferdinand von Schirach für die Folge Volksfest der Krimireihe Schuld nach Ferdinand von Schirach mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet.[1]

2014 veröffentlichte Georgi seinen ersten Roman Tribunal, in dem es um den Kommandanten einer serbischen Elitetruppe geht, der wegen im Bosnienkrieg begangener Kriegsverbrechen vor dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag angeklagt wird. Mit einer Geschichte über Caspar David Friedrichs Bild Der Mönch am Meer gewann Georgi 2017 das Literaturstipendium als Sylter Inselschreiber.[2]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bibliografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Blaue Panther – 27. Bayerischer Fernsehpreis: Bekanntgabe der Preisträger. Bayerische Staatsregierung, 22. Mai 2015, abgerufen am 14. März 2016.
  2. André Georgi wird 2017 Inselschreiber auf Sylt, boersenblatt.net, 11. Juli 2016, abgerufen am 11. Juli 2016