André Marcon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
André Marcon (2016)

André Marcon (* 6. Juli 1948 in Saint-Étienne) ist ein französischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Ende der 1960er Jahre ist André Marcon als Theaterschauspieler aktiv. Er spielte an Theatern wie Odéon – Théâtre de l’Europe, Théâtre national de Nice und Théâtre de l'Est parisien. Für seine Darstellungen in Discours aux animaux und Baal wurde er 1988 als Bester Schauspieler mit dem Prix du Syndicat de la critique ausgezeichnet.

Erst 1977 gab er mit seinen Darstellungen in Familienfest, Verwöhnte Kinder und Warum nicht! sein Leinwanddebüt. In allen Filmen spielte er kleinere, teilweise namenlose, Nebenrollen. Seitdem wirkte er in über 80 Film- und Fernsehproduktionen mit. Für seine Darstellung des Georges Dumont in der von Xavier Giannoli inszenierten Filmbiografie Madame Marguerite oder die Kunst der schiefen Töne wurde er beim César 2016 als Bester Nebendarsteller nominiert.

Marcon ist mit der Schauspielerin Dominique Reymond verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: André Marcon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien