Andreé González

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andreé González
Spielerinformationen
Voller Name Andreé Aníbal González Frustacci
Geburtstag 30. Juni 1975
Geburtsort San CristóbalVenezuela
Größe 184 cm
Position Abwehr
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1993–1996
1997
1998
1999
1999
2000
2000
2001–2003
2004
2004/05–2007/08
2007/08
2007/08
2008
2009
2009–2010
mind. 2010
Peñarol
Liverpool FC
Peñarol
FC Caracas
Liverpool FC
Recreativo
Peñarol
Centro Atlético Fénix
Defensor Sporting Club
Unión Atlético Maracaibo
Centro Atlético Fénix
River Plate
Monagas Sport Club
Durazno F.C.
Cerrito
Zulia FC

23 (7)
12 (2)

11 (2)
10 (0)
11 (0)
90 (8)
11 (1)

4 (0)
4 (1)
14 (0)

14 (0)
5 (0)
Nationalmannschaft2
1999– Venezuela 17 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

2 Stand: 6. Februar 2008

Andreé González, vollständiger Name Andreé Aníbal González Frustacci (* 30. Juni 1975, San Cristóbal, Venezuela) ist ein ehemaliger venezolanischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

González ist der Sohn des ehemaligen uruguayischen Fußballprofis Gervasio Washington González. Sein Vater stand bei Nacional, Rentistas und dem Liverpool FC unter Vertrag stand.

Andreé „Varilla“ González begann seine Karriere beim Club Atlético Peñarol. Dort spielte er von 1993 bis 1996. Er debütierte dort im Alter von 18 Jahren und war mit geringfügiger Einsatzzeit am Gewinn der uruguayischen Meisterschaft 1995 und 1996 beteiligt. Nach einer Zwischenstation 1997 beim Liverpool FC kehrte er 1998 zu Peñarol zurück.[1] 1997 sind dabei sieben Tore bei 23 Einsätzen, 1998 zwei Treffer in zwölf Spielen für ihn verzeichnet.[2] 1999 spielte er sowohl beim FC Caracas als auch erneut beim Liverpool FC[3] (11 Spiele/2 Tore).[4]

In der Spielzeit 1999/2000 kam er in Spanien bei Recreativo de Huelva in zehn Spielen der Segunda División zum Einsatz. Sein Ligadebüt feierte er dort am 5. Januar 2000 bei der 0:2-Auswärtsniederlage gegen Leganés, sein letzter Einsatz datiert vom 4. Juni 2000 gegen Osasuna.[5] Für das Jahr 2000 wird über eine Station bei Peñarol berichtet. Elf Einsätze (kein Tor) in der höchsten uruguayischen Spielklasse werden dafür geführt. In den Jahren 2001 bis 2003 soll er als Spieler des Centro Atlético Fénix 90 Ligaspiele absolviert und acht Tore geschossen haben. In der Spielzeit 2004 lief er elfmal in Reihen von Defensor Sporting in der Primera División auf und traf einmal ins gegnerische Tor. Von der Saison 2004/05 bis in diejenige 2007/08 spielte er bei Unión Atlético Maracaibo in Venezuela.[2] 2007 soll er auch für Estudiantes de Mérida gespielt haben.[6] In der Saison 2007/08 ist zunächst ein Engagement bei Fénix und sodann beim ebenfalls in Montevideo beheimateten Verein River Plate verzeichnet, bei denen er zu je vier Saisoneinsätzen kam. Für River Plate erzielte er dabei einen Treffer. 2008 stand er sodann in seiner Heimat bei Monagas Sport Club unter Vertrag und bestritt 14 Ligapartien (kein Tor).[2] Es folgten zwei weitere Stationen in Uruguay. Zunächst war er beim Durazno F.C. aktiv.[7] In der Saison 2009/10 absolvierte er 14 Erstligaspiele (kein Tor) für den Club Sportivo Cerrito. Im Jahr 2010 folgten ab August fünf Einsätze (kein Tor) für den venezolanischen Klub Zulia FC in der Primera División.[8]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Varilla“ González ist auch Mitglied der venezolanische Fußballnationalmannschaft, für die er bislang zwischen 1999 und 2008 17 Länderspiele absolviert hat. Erstmals wurde er vom seinerzeitigen Nationaltrainer José Omar „Pato“ Pastoriza berufen. Später setzte dann vor allem Richard Páez auf ihn. Er nahm an der Copa América 2007 in Venezuela teil,[9] blieb aber ohne Turniereinsatz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ¿Qué fue de...'Varilla' González? (spanisch), abgerufen am 21. Dezember 2015
  2. a b c Profil auf national-football-teams.com, abgerufen am 21. Dezember 2015
  3. ¿Qué fue de...'Varilla' González? (spanisch), abgerufen am 21. Dezember 2015
  4. Profil auf national-football-teams.com, abgerufen am 21. Dezember 2015
  5. Profil auf bdfutbol.com, abgerufen am 21. Dezember 2015
  6. ¿Qué fue de...'Varilla' González? (spanisch), abgerufen am 21. Dezember 2015
  7. ¿Qué fue de...'Varilla' González? (spanisch), abgerufen am 21. Dezember 2015
  8. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 21. Dezember 2015
  9. Un venezolano en el Uruguay (spanisch) in El País vom 14. Juni 2008, abgerufen am 11. August 2013