Andrea Deplazes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andrea Deplazes (* 18. Mai 1960 in Chur) ist ein Schweizer Architekt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deplazes studierte Architektur an der ETH in Zürich und graduierte 1988 bei Fabio Reinhart. Zusammen mit Valentin Bearth gründete er 1988 das Architekturbüro Bearth + Deplazes Architekten AG. Im gleichen Jahr erhielt er sein Diplom und wurde anschliessend für die HTW in Chur als Dozent tätig. Im Jahr 1994 wird Deplazes Mitglied des SIA und gehört zwei Jahre später auch dem Bund Schweizer Architekten (BSA) an. 1997 verlässt Deplazes die Anstellung bei der HTL und wechselt als Professor für Architektur und Konstruktion zur ETH. 2005 bis 2007 war er Vorsteher des Departements für Architektur an der ETH.

Deplazes lebt und arbeitet heute in Zürich sowie Chur.

Projekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Team fertigt viele Entwürfe für Privathäuser, zu den herausragenden Projekten des Büros Bearth + Deplazes Architekten AG zählen jedoch (Auswahl):

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]