Andrea Leand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andrea Leand Tennisspieler
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 18. Januar 1964
1. Profisaison: 1981
Rücktritt: 1994
Preisgeld: 346.218 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 142:151
Karrieretitel: 1 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 19 (14. Februar 1983)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 57:89
Karrieretitel: 1 WTA, 1 ITF
Höchste Platzierung: 135 (24. Oktober 1994)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Andrea Leand (* 18. Januar 1964) ist eine ehemalige US-amerikanische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie spielte von 1981 bis 1994 auf der WTA-Tour. Sie gewann die Pittsburgh Open im Jahre 1984 und erreichte dreimal die Achtelfinals an den US Open und einmal an den French Open im Jahre 1982. Als sie zurücktrat, hatte sie eine Bilanz von 87 Siegen und 106 Niederlagen. Sie wurde vor allem bekannt durch ihren Sieg gegen die an Nummer zwei gesetzte Andrea Jaeger an den US Open.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 23. Januar 1984 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pittsburgh WTA Teppich (Halle) FrankreichFrankreich Pascale Paradis 0:6, 6:2, 6:4

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 29. Oktober 1984 SchweizSchweiz Zürich WTA Teppich (Halle) Ungarn 1957Ungarn Andrea Temesvari Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Claudia Kohde-Kilsch
TschechoslowakeiTschechoslowakei Hana Mandlíková
6:1, 6:3
2. 7. Juni 1993 KanadaKanada Collingwo ITF $25.000 Hart Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jennifer Fuchs Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Halle Cioffi
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eleni Rossides
4:6, 6:1, 6:3

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 Bilanz Karriere
Australian Open 3 3 2 2 4:4 3
French Open AF 1 1 3:3 AF
Wimbledon 2 3 1 1 3 1 5:6 3
US Open AF AF AF 2 1 1 10:6 AF

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 Bilanz Karriere
Australian Open 2 2 2 1 1:4 2
French Open 2 1 3 3:3 3
Wimbledon 2 VF 2 2 6:4 VF
US Open 2 2 2:2 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]