Andrea Ott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Andrea Ott (* 1949 in München) ist eine deutsche Übersetzerin. Sie lebt in Landshut.

Nach Tätigkeiten in einer Bibliothek, im Theater und im Programmkino konzentrierte sich Andrea Ott ab 1986 auf das Übersetzen literarischer Texte aus dem angelsächsischen Sprachraum mit dem Schwerpunkt auf Autoren des 19. und frühen 20. Jahrhunderts wie Jane Austen, Charlotte Brontë, Elizabeth Gaskell, Thomas Hardy, Anthony Trollope, Edith Wharton, Upton Sinclair, Henry James und Evelyn Waugh.

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Arbeitsstipendium des Freistaats Bayern für die Erstübersetzung des Romans „Hudson River Bracketed“ von Edith Wharton [1929].[1]
  • 2013: „Upton Sinclair: Öl!“. Buch des Monats Juli der Darmstädter Jury
  • 2016: Wilhelm-Merton-Preis für Europäische Übersetzungen

Übersetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mitch Albom: Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen. München: Goldmann 2005.
  • Jane Austen: Northanger Abbey. Zürich: Manesse-Verl. 2008.
  • Jane Austen: Stolz und Vorurteil. Zürich: Manesse-Verl. 2010.
  • Jane Austen: Vernunft und Gefühl. Zürich: Manesse-Verl. 2017
  • Beryl Bainbridge: Die Frau im gepunkteten Kleid. DVA 2012
  • Charlotte Brontë: Jane Eyre. Zürich: Manesse-Verl. 2001.
  • Charlotte Brontë: Shirley. Zürich: Manesse-Verl. 1989.
  • Elizabeth Gaskell: Frauen und Töchter. Zürich: Manesse-Verl. 1997.
  • Elizabeth Gaskell: Mr. Harrisons Bekenntnisse. Zürich: Manesse-Verl. 2010.
  • Georg G. Iggers u. a.: Geschichtskulturen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2013
  • Henry James: Die Europäer. Roman. Manesse Verlag, München 2015, ISBN 978-3-7175-2388-8.
  • Joyce Carol Oates: Über Boxen. Übers. zusammen mit Ursula Locke-Groß. Zürich: Manesse-Verl. 2013.
  • Julie Powell: Julie & Julia. München: Goldmann 2007
  • Upton Sinclair: Öl. Zürich: Manesse 2013
  • Muriel Spark: Memento Mori. Zürich: Diogenes 2018
  • Hugh R. Trevor-Roper: Der Eremit von Peking. Geschichte eines genialen Fälschers. Eichborn-Verl. 2009.
  • Anthony Trollope: Die Claverings. Zürich: Manesse 2007.
  • Anthony Trollope: Septimus Harding. Spitalvorsteher. Zürich: Manesse 2002.
  • Anthony Trollope: Die Türme von Barchester. Zürich: Manesse 2005.
  • Evelyn Waugh: Tod in Hollywood. Zürich: Diogenes 2015
  • Evelyn Waugh: Verfall und Untergang. Zürich: Diogenes 2014
  • Edith Wharton: Ein altes Haus am Hudson River. Zürich: Manesse 2011
  • Edith Wharton: Dämmerschlaf. Zürich: Manesse 2013
  • Edith Wharton: Zeit der Unschuld. Zürich: Manesse 2015[2]
  • Francis Wyndham: Der andere Garten. Zürich: Dörlemann 2010.

Herausgeber und Übersetzer

  • Englische Autorinnen, romantisch, realistisch. From Jane Austen to Virginia Woolf. dtv Bücher zweisprachig. München: dtv 1995

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Übersetzerin Andea Ott.
  2. Glückssucher mit sehr viel Geld, Deutschlandradio Kultur, 1. Dezember 2015