Andreas Daniel Müller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Andreas Daniel Müller (* 21. Februar 1984 in Basel) ist ein Schweizer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Müller verbrachte in Basel seine Kindheit und Jugend. Nach Projekten in freien Gruppen, Arbeiten im Bereich Theaterpädagogik und Regieassistenz, studierte er Schauspiel an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (hmtmh) und ist seit der Spielzeit 2012/13 fest am Deutschen Theater in Göttingen engagiert.[1][2]

Theaterrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: The Killer in me is the Killer in you my LoveTheater Basel – Regie: Martin Frank – Rolle: Surbeck
  • 2009: Odradek. Odradekisch – Studiotheater Hannover – Regie: Patrick Schimanski
  • 2009/10: Schatten unterm SchwanzSchauspiel Hannover – Regie: Nora Somaini
  • 2010: Wie es euch gefällt – Studiotheater Hannover – Regie: Titus Georgi
  • 2011: WunderkinderDT Göttingen – Regie: andcompany&Co.
  • 2012: Die Wahrheit über Frankie – DT Göttingen – Regie: Johannes Nehlsen & Christopher Weiß[3]
  • 2012: Romeo & JuliaLuisenburg-Festspiele – Regie: Petra Wüllenweber – Rolle: Tybalt
  • 2012: Was ihr wollt – DT Göttingen – Regie: Mark Zurmühle
  • 2012: Die Feuerzangenbowle – DT Göttingen – Regie: Nina Pichler – Rolle: Hans Pfeiffer
  • 2013: Arsen und Spitzenhäubchen – DT Göttingen – Regie: Mark Zurmühle – Rolle: Mortimer Brewster
  • 2013: Zur Sache! – DT Göttingen – Regie: andcompany&Co. – Rolle: Rudi Dutschke[4]
  • 2014: Ich habe Bryan Adams geschreddert – DT Göttingen – Regie: Michael Kessler – Rolle: Sascha

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: Lassallestrasse 19 – Regie: Lukas Thiele – Rolle: Benjamin
  • 2009: Lichtpause – JungeTalente.ch 09 – Regie: Micha Lewinsky – Rolle: Marc
  • 2010: Der ewige Tourist – Regie: Lorenz Suter – Rolle: Sven[5]
  • 2013: Dan und Daniel – Regie: Herrengedeck – Rolle: Daniel
  • 2013: Break-ups – Regie: Ted Tremper – Rolle: Thomas

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: Junge Talente.ch[6]
  • 2010: Stipendiat der Armin Ziegler Stiftung
  • 2010/11: Preisträger der DOMS-Stiftung

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. hmtmh, Studiengang Schauspiel Hannover: Andreas Daniel Müller. Online auf schauspiel.hmtm-hannover.de.
  2. Ensembleseite des Deutschen Theaters in Göttingen (Memento vom 7. Mai 2013 im Internet Archive)
  3. „Die Wahrheit über Frankie“. Geschlagen, eingesperrt und tyrannisiert. Kritik des Göttinger Tageblatts vom 13. Februar 2012. Online auf goettinger-tageblatt.de.
  4. Michael Laages: War's das?. Kritik auf nachtkritik.de vom 9. Februar 2013.
  5. "Der ewige Tourist": Gewinner des Winterthurer Kurzfilmpreises
  6. Andreas Daniel Müller auf jungetalente.ch (Memento vom 3. März 2016 im Internet Archive)