Andreas Dorfmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andreas Dorfmann (2015)

Andreas Dorfmann (* 27. September 1962 in West-Berlin) ist ein deutscher Fernseh- und Radiomoderator sowie Journalist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dorfmann begann als Moderator beim öffentlich-rechtlichen Sender Freies Berlin (SFB) mit den Sendungen Hits für Fans, Hitkiste und Radio-Shop sowie als Ü-Wagen-Reporter im Kaleidoskop am Mittag (1981–1986). Er war parallel bei Radio Bremen in der Frühsendung Wir empfehlen – Sie wählen der Hansawelle zu hören (1981–1984). Anschließend arbeitete er bei RIAS 2 als Redakteur und Moderator diverser Musiksendungen, unter anderem Diskothek, Topline, Wunschhits und Treffpunkt (1987–1992). Nach dessen Ende wechselte er zu privaten Radioprogrammen und war tätig bei 104.6 RTL, 94,3 rs2 und dem Berliner Rundfunk 91.4. Im Fernsehen präsentierte er das Wetter bei RTL aktuell/Guten Morgen Deutschland (RTL Television) und moderierte Sendungen in ARD-Regionalprogrammen im Ersten (1993–1994) sowie in den dritten Programmen MDR und SFB1.

1994 gründete er in Berlin eine Produktions- und Vermarktungsfirma, deren Gesellschafter, Geschäftsführer und Chefredakteur er war. Parallel dazu arbeitete er weiter als Rundfunk- und Fernsehmoderator. Unter anderem war er der „Wetterfrosch“ beim Berliner Sender „IA Fernsehen“ (heute TV.Berlin).

Gemeinsam mit Marina Schill präsentierte Dorfmann von 2004 bis 2011 das Fernsehformat Die Paar-Reporter, das von seiner Firma produziert und vermarktet wurde. Bis Ende 2007 wurde die Show bei TD1 ausgestrahlt, von 2008 bis 2011 über TV.Berlin unter dem neuen Namen „Dorfmann.TV – Das Lifestyle-Magazin“. Eine weitere Aktivität seiner Firma Dorfmann TV+Radio Programm GmbH (Dorfmann.TV) war die Vermarktung von weiteren TV-Formaten, wie z.B. „Fashion-Run“, ausgestrahlt bei TV.Berlin und münchen.tv im Jahr 2008 und das Talk-Format „Schupelius unterwegs!“, moderiert von Gunnar Schupelius aus der Chefredaktion der Zeitung B.Z., ausgestrahlt bei TV.Berlin im Jahr 2009.

Seit 2014 ist Dorfmann wieder im Hörfunk in Berlin-Brandenburg zu hören, zunächst auf dem Schlagerradio Radio B2.[1] Von August 2015 bis Ende Februar 2017 moderierte er die Sendung „Morgens Dorfmann!“ beim Potsdamer Radiosender BHeins,[2][3] zudem war er bis Ende Februar 2017 http://www.radioszene.de/101217/andreas-dorfmann-hoert-auf-bei-der-bheins-morgenshow.html deren Chefredakteur.[4] Am 14. Mai 2016 feierte Andreas Dorfmann sein 35-jähriges Jubiläum als Radio- und TV-Moderator.[5]

Beim lokalen Fernsehsender PotsdamTV ist Andreas Dorfmann zudem seit 2014 als Reporter und seit 2015 als Moderator der Hauptnachrichtensendung „Hallo Potsdam“ zu sehen.[6] Seit 20. August 2016 moderiert er zusätzlich das neue Show-Format „Dorfmann, Weitersagen!.“[7] Seit März 2017 ist Andreas Dorfmann in Vollzeit als Redakteur und Moderator bei Potsdam TV tätig. http://www.radioszene.de/101217/andreas-dorfmann-hoert-auf-bei-der-bheins-morgenshow.html Dorfmann lebt in Berlin[8] und ist verheiratet.[9]

In einer Zeitungskolumne für Der Tagesspiegel schrieb Andreas Dorfmann am 7. Januar 2017: „Wir Journalistinnen und Journalisten sind gut beraten, uns nicht sofort und ohne Reflexion auf jeden Twitter- oder Facebook-Tweet von Politikern im Wahlkampf zu stürzen.“ Hintergrund waren die Medien-Reaktionen nach der Kritik der Grünen-Politikerin Simone Peter an der Kölner Polizei nach dem Silvester-Einsatz 2016/2017, die im Laufe der Diskussion selbst von der eigenen Partei infrage gestellt wurde.[10]

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dorfmann studierte berufsbegleitend Journalistik und Kommunikationswissenschaften über die Journalisten-Weiterbildung Berlin (JWB) an der Freien Universität Berlin. Sein Volontariat absolvierte er bei der Zeitung und dem Verlag Der Abend in Berlin. Zuvor machte er ein Praktikum in der Zeitfunk-Redaktion "Echo am Morgen" beim Sender Freies Berlin (SFB) und eine Hospitation bei der BILD Berlin im Axel Springer Verlag in Berlin.[11]

Ehrenamtliche Tätigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diverse Ehrenämter (unter anderem im Vorstand) zwischen 2004 und 2015 beim Deutschen Journalisten-Verband, Lions Club und weiteren.[11]

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Andreas Dorfmann zurück im Radio. Radioszene.de, 6. Oktober 2014, abgerufen am 25. Januar 2016.
  2. Andreas Dorfmann verlässt Radio B2 – Wechsel zu BHeins. Radioszene.de, 28. Juli 2015, abgerufen am 25. Januar 2016.
  3. Morgens Dorfmann – Mo-Fr 5-10 Uhr! BHeins, 13. Oktober 2015, abgerufen am 25. Januar 2016 (Webauftritt der Sendung).
  4. Unser Team. BHeins. Abgerufen am 8. Mai 2016.
  5. Andreas Dorfmann seit 35 Jahren on air. RADIOSZENE. 5. Mai 2016. Abgerufen am 8. Mai 2016.
  6. Eigene Seite bei Potsdam TV. Potsdam TV, abgerufen am 25. Januar 2016.
  7. http://www.potsdam.tv/mediathek/26818/Dorfmann_Weitersagen.html
  8. Andreas Dorfmann auf Twitter. 6. Januar 2016, abgerufen am 23. März 2016.
  9. Andreas Dorfmann: Hochzeit: Andreas und Dorit Dorfmann. In: Twitter. 20. September 2016. Abgerufen am 30. September 2016.
  10. http://www.tagesspiegel.de/medien/zu-meinem-aerger-nicht-auf-jeden-tweet-stuerzen/19222856.html
  11. a b Kressköpfe: Andreas Dorfmann. In: kress.de. Abgerufen am 1. Juli 2016.