Andreas Johnsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SchwedenSchweden  Andreas Johnsson Eishockeyspieler
Andreas Johnsson
Geburtsdatum 21. November 1994
Geburtsort Gävle, Schweden
Größe 178 cm
Gewicht 82 kg
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2013, 7. Runde, 202. Position
Toronto Maple Leafs
KHL Junior Draft 2015, 4. Runde, 98. Position
HK Dinamo Minsk
Karrierestationen
bis 2016 Frölunda HC
2016–2018 Toronto Marlies
seit 2018 Toronto Maple Leafs

Carl Andreas Johnsson (auch: Andreas Johnson; * 21. November 1994 in Gävle) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2015 bei den Toronto Maple Leafs in der National Hockey League unter Vertrag steht und für diese auf der Position des linken Flügelstürmers spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johnsson im Trikot der Toronto Marlies (2018)

Andreas Johnsson wurde in Gävle geboren, wo sein Vater Jonas Johnson zu diesem Zeitpunkt für Brynäs IF aktiv war. Er durchlief in seiner Jugend die Nachwuchsabteilungen des Frölunda HC, wobei er mit Beginn der Saison 2010/11 für die J20 des Teams in der J20 SuperElit auflief, der höchsten Juniorenliga Schwedens. Während der Spielzeit 2012/13 debütierte der Flügelstürmer für die Herrenauswahl in der Elitserien und etablierte sich in der Folge im Profikader Frölundas. Zudem wählten ihn die Toronto Maple Leafs im NHL Entry Draft 2013 an 202. Position aus. 2014 wurde er nach 24 Scorerpunkten in 44 Spielen in der nun umbenannten Svenska Hockeyligan (SHL) als Rookie des Jahres ausgezeichnet, bevor er auch im KHL Junior Draft 2015 an 98. Stelle vom HK Dinamo Minsk berücksichtigt wurde.

Im Jahre 2016 gewann Johnsson mit Frölunda die Champions Hockey League und feierte wenig später auch die schwedische Meisterschaft. Nachdem er bereits im Juni 2015 einen Einstiegsvertrag bei den Maple Leafs unterzeichnet hatte[1], wechselte er zum Ende der Saison 2015/16 nach Nordamerika und lief dort fortan für die Toronto Marlies, das Farmteam der Maple Leafs, in der American Hockey League (AHL) auf. Dort etablierte sich der Schwede ebenfalls als regelmäßiger Scorer, vertrat die Marlies beim AHL All-Star Classic und wurde ins AHL Second All-Star Team 2018 berufen, während er im März 2018 für Toronto in der National Hockey League (NHL) debütierte. Anschließend gewann er mit den Marlies die AHL-Playoffs um den Calder Cup, führte die Liga dabei in Punkten (24) an und wurde demzufolge mit der Jack A. Butterfield Trophy als Most Valuable Player der post-season ausgezeichnet.

In der Saison 2018/19 kam Johnsson erstmals ausschließlich der NHL zum Einsatz und verzeichnete dabei 20 Tore und 43 Scorerpunkte. Anschließend unterzeichnete er im Juni 2019 einen neuen Vierjahresvertrag in Toronto, der ihm ein durchschnittliches Jahresgehalt von 3,4 Millionen US-Dollar einbringen soll.[2]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf internationaler Ebene bestritt Johnsson mit der U20-Weltmeisterschaft 2014 sein erstes großes Turnier und gewann dabei mit der schwedischen U20-Auswahl die Silbermedaille. Für die A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes debütierte er im Rahmen der Euro Hockey Tour 2014/15.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2010/11 Frölunda HC J20 J20 SuperElit 30 9 5 14 4 3 0 1 1 0
2011/12 Frölunda HC J20 J20 SuperElit 42 19 13 32 +17 75 2 0 0 0 –3 0
2012/13 Frölunda HC J20 J20 SuperElit 42 23 31 54 +29 54 4 1 1 2 +3 12
2012/13 Frölunda HC Elitserien 7 1 0 1 ±0 0 5 0 0 0 ±0 0
2013/14 Frölunda HC J20 J20 SuperElit 4 1 4 5 +1 0
2013/14 Frölunda HC SHL 44 15 9 24 –1 2 7 1 0 1 ±0 4
2014/15 Frölunda HC SHL 55 22 13 35 +5 34 8 2 2 4 –1 4
2015/16 Frölunda HC SHL 52 19 25 44 +8 20 16 2 2 4 +3 8
2015/16 Toronto Marlies AHL 2 0 0 0 –1 0
2016/17 Toronto Marlies AHL 75 20 27 47 +8 42 11 6 0 6 –1 13
2017/18 Toronto Marlies AHL 54 26 28 54 +16 53 16 10 14 24 +13 4
2017/18 Toronto Maple Leafs NHL 9 2 1 3 –2 0 6 1 1 2 +2 2
2018/19 Toronto Maple Leafs NHL 73 20 23 43 +14 32 7 1 3 4 −4 0
J20 SuperElit gesamt 118 52 53 105 133 9 1 2 3 12
Elitserien/Svenska Hockeyligan gesamt 158 57 47 104 +12 56 36 5 4 9 +2 16
AHL gesamt 129 46 55 101 +24 95 29 16 14 30 +11 17
NHL gesamt 82 22 24 46 +12 32 13 2 4 6 −2 2

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat die Schweden bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt +/− SM
2014 Schweden U20-WM Silbermedaille 7 3 3 6 +5 6
Junioren gesamt 7 3 3 6 +5 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Vater Jonas Johnson war ebenfalls Eishockeyspieler, fungierte als Kapitän in Frölunda und vertrat sein Heimatland bei zwei A-Weltmeisterschaften. Ferner ist auch sein Bruder Jonathan Johnson im schwedischen Profieishockey aktiv.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Andreas Johnsson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Maple Leafs sign Johnson; re-sign Brennan. nhl.com, 4. Juni 2015, abgerufen am 21. April 2018 (englisch).
  2. Maple Leafs Sign Kapanen and Johnsson to Contract Extensions. nhl.com, 28. Juni 2019, abgerufen am 28. Juni 2019 (englisch).