Andreas Rebers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andreas Rebers (2014)

Andreas Rebers (* 7. Januar 1958 in Westerbrak, Niedersachsen) ist ein deutscher Kabarettist, Autor, Musiker und Komponist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rebers wuchs im niedersächsischen Weserbergland auf, wo er mit der Stimmungskapelle „Los Promillos“ auf Schützenfesten, Feuerwehrvergnügen und Vereinsfesten sein erstes musikalisches Betätigungsfeld fand.

Während des Studiums an der Universität Hannover ergaben sich erste Kontakte zur freien Theaterszene und zum Kabarett. 1984 bis 1988 studierte er bei Thomas Aßmus Akkordeon. 1989 bis 1997 war er Musikalischer Leiter des Schauspiels am Staatstheater Braunschweig. Rebers ist Autor von Chansons, Liedern und Kabarettprogrammen sowie Komponist von Bühnen- und Schauspielmusiken. Engagements führten ihn nach Hannover, Braunschweig, Krefeld, Basel, Zürich und München. Kabarettgastspiele absolvierte er im gesamten deutschsprachigen Raum.

1996 gab er sein erstes Gastspiel in der Münchner Lach- und Schießgesellschaft, deren Ensemble er von 1997 bis 1999 als Autor und Akteur angehörte. Er unternahm Deutschlandtourneen und wirkte mit in Radiofeatures und Sendungen wie „Roglers Freiheit“, „Satirefest“, „Scheibenwischer“ und „Satire Gipfel“. Gemeinsame Auftritte hatte Rebers mit Urban Priol, Achim Konejung, Bruno Jonas und Josef Hader.

Seit 2007 hat er wiederholt Einladungen zu Kabarettabenden im Ausland erhalten, die vom Auswärtigen Amt zusammen mit dem Goethe-Institut oder deutschen Auslandsschulen durchgeführt werden, z. B. Belgrader Kabarettabend, Lissabonner Kabarettabend. Andere Gastspiele gab es in Zusammenarbeit mit den Auslandsvertretungen in Mailand (2011) und Sofia (2012).

Hinzu kommen regelmäßige Auftritte in Fernseh-Kabarettsendungen wie Neues aus der Anstalt, dem Satire Gipfel, nuhr im Ersten, Ottis Schlachthof und Kabarett aus Franken sowie Gastauftritte in Hörfunk-Kabarettsendungen wie Querköpfe im DLF, den radioSpitzen auf Bayern 2 oder kabarett direkt auf Ö1.

Während er sich früher am Flügel und mit Akkordeon begleitet hatte, nutzt er in seinen aktuellen Programmen ein E-Piano (Yamaha Clavinova) und eine Rhythmus-Maschine (Korg MiniPops 7, Bj. 1969).

Rebers lebt mit seiner Familie in München. Er tritt in Kabarett-Theatern in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol auf.

Programme und Produktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soloprogramme:

  • 1991: Realitätsverluste
  • 1992: Ansichten eines Alleinunterhalters
  • 1994: Musik und gute Laune
  • 1997: Schluß mit lustig
  • 1999: Sonntag Nacht – Die weekend Satire
  • 1999: Ich mag mich trotzdem
  • 2001: Ziemlich dicht – Selbstgespräche eines Alleinunterhalters
  • 2003: nebenan und nebenbei
  • 2005: Lieber vom Fachmann
  • 2008: Auf der Flucht
  • 2010: Ich regel das
  • 2010: Der Gegenbesuch – ein Programm für Österreich
  • 2013: Predigt erledigt aktualisierte Fassung von Ich regel das
  • 2014: Rebers muss man mögen
  • 2015: Amen


aktuelle Programme:

  • 2014: Weihnachten mit Onkel Andi
  • 2016: AMEN

Theaterproduktionen:

  • 1990: Das Hausingen im Staatstheater Braunschweig
  • 1992: Unwahrscheinlich Grün im Stadttheater Pforzheim
  • 1998: Ein Fallschirm kommt selten allein am Stadttheater Krefeld
  • 1998: Szenen aus dem Alltag Deutscher Familien im Beethovensaal der Redoute in Bad Godesberg.
  • 1999: Der große Pankalla im Staatstheater Braunschweig

Koproduktionen:

  • 1992: Deutsche Deutsche
  • 1994: Männer zwischen Windeln und Weißbier mit Norbert Heckner
  • 1999: Rebers trifft Hader – Eine öffentliche Verabredung mit Josef Hader
  • seit 2014: Spüli, Pommern, Sterz & Hintern / Dieser Sommer war zu heiß - gemeinsame Leseabende mit Michael Sailer

Bergpredigt: Kabarett am Spitzing - Rebers mit Gastpredigern beim Gipfeltreffen auf der Jagahüttn am Stümpfling - Schliersee.


Ensembleprogramme mit der Lach- und Schießgesellschaft:

  • 1997: Die Polka-Krise von Andreas Rebers
  • 1998: Das vertanzt sich von Andreas Rebers

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CDs
Buch
Hörbuch

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Andreas Rebers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien