Andrei Timofejewitsch Bolotow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrei Bolotow (1738–1833)

Andrei Timofejewitsch Bolotow (russisch Андрей Тимофеевич Болотов; * 7. Oktoberjul./ 18. Oktober 1738greg. in Dworjaninowo, Gouvernement Tula; † 4. Oktoberjul./ 16. Oktober 1833greg. ebenda) war ein russischer Agrarwissenschaftler.

Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er entdeckte die Dichogamie von Apfelbäumen, zeigte die Vorteile der Kreuzbestäubung auf, gab ein wegweisendes Handbuch der Felderwirtschaft heraus und arbeitete ein pomologisches System aus, das mehr als 600 Apfel- und Birnensorten umfasste. Er beschäftigte sich außerdem mit den wissenschaftlichen Prinzipien der Forstwirtschaft.

Darüber hinaus trat Bolotow als Schriftsteller und Publizist in Erscheinung. Er schrieb philosophische Abhandlungen, hinterließ umfangreiche Memoiren, in denen er das Leben des russischen Landadels im 18. Jahrhundert beschreibt, und gab im Verlag von Nikolai Iwanowitsch Nowikow zwei Zeitschriften heraus: Der Landmann (1778–1779) und Ökonomisches Magazin (1780–1789).

Der Asteroid (7858) Bolotov ist nach ihm benannt worden.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Leben und Abenteuer des Andrej Bolotow von ihm selbst für seine Nachkommen aufgeschrieben. Leipzig 1989.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thomas Newlin: The voice in the garden. Andrei Bolotov and the anxieties of Russian pastoral, 1738–1833. (= Studies in Russian literature and theory). Northwestern University Press, Evanston, Illinois 2001, ISBN 0-8101-1613-8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Andrey Timofeyevich Bolotov – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien